Eine Kontrollaktion zur Bekämpfung der Drogen- und Eigentumskriminalität führten mehrere Zivilstreifen am Mittwochabend im Stadtgebiet durch. Zunächst wurde in einer Grünanlage im Malerviertel ein 22-Jähriger russischer Staatsangehöriger kontrolliert, der den Beamten verdächtig vorkam. Bei der genaueren Überprüfung des Mannes konnten in seiner Hosentasche mehrere Brocken Haschisch aufgefunden werden. Wenig später wurde in der Kunigundenruhstraße ein 25-jähriger Mann von den Beamten näher in Augenschein genommen. Bei ihm konnte schließlich im Socken versteckt eine Kräutermischung mit Cannabis beschlagnahmt werden. Ebenfalls Rauschgift führte ein 32-jähriger amtsbekannter Bamberger mit sich, der von den Zivilbeamten in der Peuntstraße einer Kontrolle unterzogen wurde. In diesem Fall warf der Mann das Marihuana vor der Überprüfung weg, was den Beamten jedoch nicht entging. Zu guter letzt konnte in der Luitpoldstraße noch ein 55-jähriger Radfahrer ertappt werden, der mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Das City-Bike des Italieners war im Februar diesen Jahres im Stadtgebiet als entwendet gemeldet worden. Gegen die kontrollierten Personen werden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Fahrraddiebstahls eingeleitet.