Als die Polizei ankam, fanden die Beamten den 66-Jährigen vor. Sie sprachen den Täter an, der zur Waffe griff, überwältigten ihn und entwendeten die Pistole ohne dass sich ein Schuss löste. Die Waffe stellte sich als Spielzeugpistole heraus - und der ältere Herr als polizeibekannter Alkoholiker.

Der Bamberger wurde zur Vermeidung weiterer Straftaten festgenommen. Während der Fixierung wehrte er sich, weshalb sich der 66-Jährige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten muss. Verletzt wurde aber niemand. Zur Ausnüchterung kam der Mann in Polizeigewahrsam. Ein Strafverfahren wird laut Auskunft von Hauptkommissar Holger Dremel eingeleitet. Bei der Tat hatte der 66-Jährige 0,6 Promille.

Es handelt sich bei dem Täter übrigens nicht um den Mann, der am Dienstagabend eine Tankstelle in Bamberg überfallen hat. Das hat die Polizei gegenüber inFranken.de bestätigt.