Gegen 8.45 Uhr ist ein 43 Jahre alter Lkw-Fahrer mit etwa 80 km/h vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen Absicherungs-Lkw der Autobahnmeisterei gefahren, der eine Wanderbaustelle auf der rechten Spur Richtung Schweinfurt absicherte.

Durch den Aufprall wurde beide Lkw stark beschädigt. Die Ladung im Lkw des 43-Jährigen wurde verschoben, der Sattelauflieger an der Rückwand platzte auf. Der 43-Jährige, sein Beifahrer sowie ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, der in dem Absicherungs-Lkw saß, wurden allesamt leicht verletzt.
Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden etwa 400.000 Euro. Für die Bergungsarbeiten ist die rechte Spur in Richtung Schweinfurt gesperrt. Laut Verkehrspolizei Bamberg wird die Sperrung noch mindestens ein bis zwei Stunden (Stand 13.06 Uhr) andauern. Aktuell kommt es aufgrund der Sperre zu leichten Stauungen auf der A70 in Fahrtrichtung Schweinfurt.

Nahezu zeitgleich - aber unabhängig vom ersten Unfall - kam es im Bereich der Wanderbaustelle zu einem zweiten Lkw-Unfall mit zwei Leichtverletzten.