Am Donnerstagvormittag fuhr ein 61-jähriger Autofahrer mit seinem Wohnwagengespann auf der rechten Fahrspur der Autobahn 73. Er wurde bei Zapfendorf von einem Sattelzug überholt. Das berichtet die Polizei.

Dabei kam einer der beiden Unfallbeteiligten von seinem Fahrstreifen ab und beide Fahrzeuge berührten sich seitlich. Dadurch wurde der Wohnwagen zunächst gedreht und vor dem Sattelzug hergeschoben, bis er schließlich vom Zugfahrzeug abriss und letztendlich entgegen der Fahrtrichtung auf der Mittelschutzplanke zum Stehen kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 22.000 Euro. Da die beiden Verursacher widersprüchliche Angaben machen, bittet die Verkehrspolizei Bamberg um Zeugenangaben unter der Tel.-Nr. 0951/9129-510.