Der Brand ereignete sich am späten Nachmittag im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Adam-Krafft-Strasse. Nach ersten Informationen haben ein Kinderwagen und abgestelltes Material gebrannt. Wie es zu dem Feuer kam, ist bislang noch unklar.

"Die Feuerwehr hat nicht viel Wasser gebraucht, der Brand hätte sich wohl mehr oder weniger von selbst gelöscht. Aber es gab eine starke Rauchentwicklung", sagte Stadtbrandrat Matthias Moyano.

Da das komplette Treppenhaus verraucht war, betreute die Feuerwehr mehrere Hausbewohner über eine Drehleiter, weil die Bewohner ihre Wohnungen aufgrund der Rauchentwicklung nicht verlassen konnten. Verletzte gab es nicht. "Eine Frau aus dem vierten Stock wurde allerdings ins Krankenhaus gebracht zu Beobachtung", sagte Moyano.

Mehrere Straßen rund um den Einsatzort mussten vorübergehend gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der Starkenfeldstraße, der Pödeldorfer Straße und dem Berliner Ring.