Das Schwesternwohnheim der Juraklinik in Scheßlitz hatte vor am 16. Juni 2013 gebrannt. Die damaligen Bewohner mussten deshalb ihre Wohnungen unter Zurücklassung ihrer Habseligkeiten verlassen. Der Bereich wurde von der Klinikleitung verschlossen und nur für Berechtigte geöffnet.

Um entsprechende Arbeiten am Gebäude durchführen zu können, wurden nun die ehemaligen Bewohner aufgefordert, ihre Wohnungen zu räumen. Im Verlauf dessen musste jedoch festgestellt werden, dass in der Zeit vom 25. Januar bis 14. Februar zwei der Wohnungen aufgebrochen wurden.

Die Wohnungstüren wurden massiv aufgehebelt, sodass ein Schaden von rund 500 Euro entstanden war. Aus den Wohnungen wurde unter anderem Schmuck, Bargeld, ein Fernsehgerät der Marke Philips, ein Fernsehgerät de Marke LG und ein SAT-Receiver der Marke Telestar Typ Diginova 10 HD+ entwendet.

Der endgültige Entwendungsschaden steht noch nicht fest, beläuft sich aber jetzt schon auf zirka 2100 Euro. Die Polizei Bamberg-Land bittet um Täterhinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0951/9129-310 zu melden.