Erinnern Sie sich noch an die Premiere? Das erste Festival, das 2006 an sechs Tagen stieg? Tapfer trotzten Fans und Musiker damals dem Dauerregen, der Tony Bullucks Stoßseufzer "It's not raining, it's just the blues" zum geflügelten Wort machte. Ja, so lange liegen die Anfänge des Megaevents schon zurück, bei dem diesmal 70 Formationen aus dem In- und Ausland vom 31. Juli bis zum 15. August in Stadt und Landkreis spielen. Darunter Ten Years After als legendäre Bluesrockband, die den Höhepunkt der damals schon im Mainstream angekommenen Hippiebewegung von der Bühne aus miterlebte: "Woodstock."




"Einer unserer Hauptsponsoren griff tief in die Tasche: So präsentieren wir zehn Jahre nach der Geburtsstunde unseres Festivals Ten Years After als absoluten Knaller", sagt Volker Wrede, der künstlerische Leiter. Die Formation spielt am letzten Tag des Festivals - zum krönenden Abschluss sozusagen. Ebenso wie bei "Woodstock", wo die Briten übrigens auch nach heftigen Wolkenbrüchen auftraten und gleich ihren ersten Song "Good Morning Little School Girl" unterbrechen mussten, um die Gitarren neu zu stimmen. Als bekanntester Titel von Ten Years After aber gilt "I'm going home", der nach ihrem eineinhalbstündigen Auftritt 1969 als Zugabe diente. So lief der Song dank Michael Wadleighs Dokumentation mit einem fast zehnminütigen Solo Alvin Lees bei jedem "Woodstock"-Jubiläum im Fernsehen.




Lee starb im Alter von 68 Jahren 2013. Zwei Gründungsmitglieder von Ten Years After aber sind beim Bamberger Blues-Festival noch mit von der Partie: Keyboarder Chick Churchill und Schlagzeuger Ric Lee, neben denen Marcus Bonfanti (Gitarre, Gesang) und Bass-Ikone Colin Hodgkinson spielen.


Viele Highlights

Als Top Acts brachte Volker Wrede in den vergangenen zehn Jahren schon Albie Donnelly's Supercharge nach Bamberg, Ana Popović, Bernard Allison, Soneros De Verdad, The Blues Company & Horns und andere Größen. "Das verdankten wir auch dem wachsenden Bekanntheitsgrad unseres Festivals, das immer professioneller wurde." Wobei das Publikum keineswegs nur die Headliner bejubelte. Viele Fans sicherten sich nach den Konzerten auch "Erinnerungsstücke". "Eine Band verkaufte bei einem einzigen Auftritt knapp 800 CDs." Was für die Musiker, die zum Nulltarif spielen, natürlich ein willkommener Ausgleich ist.


Das Zusammenspiel zählt

Im Zusammenspiel zwischen Headlinern wie Ten Years After und fränkischen Formationen liegt für Wrede auch die Faszination des diesmal 15-tägigen Konzertreigens. "Regionale Bands sollen von unseren Top Acts profitieren, neben denen sie vor einem riesigen Publikum spielen." Immerhin pilgerten im vergangenen Jahr um die 100 000 Fans zu den Konzerten in und um Bamberg, was es zum runden Geburtstag zu toppen gilt, wo neben den Briten auch Bands und Musiker aus den USA, Italien, Schweden, der Schweiz, den Niederlanden und Russland auftreten.


Das Programm am Gabelmann und Maxplatz


Montag, 8. August
Hauptbühne Maxplatz: Fat Toni, ab 16.30 Uhr, Tierisch (Dozentenband), 19.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Hymn For Her, 16.30 Uhr, Second Try, 19.30 Uhr

Dienstag, 9. August
Hauptbühne Maxplatz: Steve Waitt & Band, 16.30 Uhr, Angela Brown & Christian Rannenberg Trio, 19.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Sonja Tonn & Wulli Wullschläger, 16.30 Uhr, SoulJam

Mittwoch, 10. August
Bühne Maxplatz: Sebass, 16.30 Uhr, Die Zöllner, 19.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Anna Mitchell, 16.30 Uhr, John Blek & The Rats, 19.30 Uhr

Donnerstag, 11. August
Hauptbühne Maxplatz: Muchos Gustos, 16.30 Uhr, Son del Nene, 19.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Gordian Knot, 16.30 Uhr, Jay Ottaway, 19.30 Uhr

Freitag, 12. August
Maxplatz: Mainfelt, 15 Uhr, Will Wilde & Band, 17.30 Uhr, Stiff Stuff Group, 20.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Abschlusskonzert des Get-On-Stage-Bandworkshops, 16 Uhr, Tom James, 18.30 Uhr, Luca Sestak Duo, 20.30 Uhr

Samstag, 13. August
Hauptbühne Maxplatz:Jacob Heidel Trio, 15 Uhr, Big Daddy Wilson, 17.30 Uhr, Andy Frasco & The U.N., 20.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Zweilight, 13 Uhr, Duo Descartes, 15 Uhr, Teresa Bergman Trio, 17.30 Uhr,
Tony Bulluck, 20.30 Uhr

Sonntag, 14. August
Hauptbühne Maxplatz: The Urban Turbans (Bandcontest-Gewinner), 11 Uhr, Curly Frog & the Blues Bringers, 13.30 Uhr, Lisa Lystam Family Band, 16.30 Uhr, Wellbad, 19.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Triples, 12 Uhr, Mareeya (Bandcontest-Gewinner), 14.30 Uhr, Boogie Woogie Express, 16.30 Uhr, Marie Chain, 19.30 Uhr

Montag, 15. August Maxplatz, Modern Earl, 16.30 Uhr,Ten Years After, 19.30 Uhr
Bühne Gabelmann: Soul Message, 16.30 Uhr, Nervling, 19.30 Uhr


FT-Stammtisch und inFrankenPix

Im Rahmen unseres Vorteilsprogramms für Abonnenten "ABO Plus" verlosen wir für elf Konzerte des Blues- und Jazzfestivals jeweils 4 x 2 Sitzplätze am "FT-Leserstammtisch" inklusive Getränke und Essensgutscheine. Alle Infos und die Anmeldung (bis 4. bzw. 8. August) auf unsererSeite.

Wer die Stimmung beim Blues- und Jazzfestival in Bildern festhält, kann diese über unsere Foto-App inFrankenPix mit anderen Besuchern teilen. Einfach in der Region Bamberg hochladen. Am Ende des Festivals werden wir eine Auswahl der Bilder in der Zeitung veröffentlichen.