Auf der Kreisstraße BA29 bei Frensdorf geriet Dienstagfrüh eine 54-Jährige mit ihrem Renault nach rechts ins Bankett. Dadurch verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich. Der Pkw kam auf der Fahrerseite im Graben zum Liegen. Die freiwillige Feuerwehren aus Reundorf und Frensdorf waren vor Ort und mussten die Fahrerin aus dem Renault befreien. Mit schweren Verletzungen wurde die 54-Jährige ins Klinikum Bamberg eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 3000 Euro und es musste abgeschleppt werden.

Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte am Nachmittag in einer leichten Linkskurve der Kreisstraße BA18 bei Heiligenstadt ein 18-Jähriger mit seinem Zweirad. Der junge Mann zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Forchheim gebracht werden. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Die Kreisstraße BA1 befuhr am Dienstag, gegen 22.45 Uhr, eine 28-jährige Opel-Fahrerin von Zapfendorf in Richtung Scheßlitz und wollte nach links in Richtung Roth abbiegen. Dabei übersah die Opel-Fahrerin einen entgegenkommenden 29-jährigen Mercedes-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Frau zog sich schwere, der Mann leichte Verletzungen zu. Beide mussten zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser eingeliefert werden. Ein durchgeführter Alcotest bei der Opel-Fahrerin ergab ein Ergebnis von 0,96 Promille, weshalb von der Staatsanwaltschaft Bamberg eine Blutentnahme angeordnet wurde. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 40.000 Euro und sie mussten abgeschleppt werden. ak