Ob Natur, Kultur, Bauwerk, Spielplatz, das eigene Heim oder der eigene Garten. Das Zentrum Welterbe sucht Motive, die schon einige Jahre alt sind. Gerne dürfen die Aufnahmen der Ästhetik ihrer Entstehungszeit entsprechen, heißt es in der Pressemitteilung aus dem Rathaus.

Das Zentrum Welterbe wird den Fotos in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Bamberg aktuelle Aufnahmen der gleichen Szene gegenüberstellen. Die Bilder ermöglichen so einen Vergleich über den Umgang mit dem Welterbe im Laufe der Zeit. Alle Bamberger werden gebeten Fotos einzuschicken, um möglichst viele Stadtansichten präsentieren zu können.

Aus den Einsendungen wird das Zentrum Welterbe eine Auswahl treffen und diese mit einer aktuellen Fotografie des abgebildeten Ortes kombinieren. Ziel ist es, auf Plakaten beziehungsweise in einer Ausstellung ein Kaleidoskop von Welterbe-Szenen zu präsentieren. Die Einsendungen sollen Namen und Anschrift enthalten sowie Angaben zum Ort, der auf dem Foto zu sehen ist.

Informationen zur Entstehungsgeschichte der Aufnahme (Jahr, Anlass und andere persönliche Erinnerungen) sind ebenfalls von Interesse. Die Aufnahmen können im Original, als Kopie oder gerne auch in digitaler Form bis zum 15. Februar 2013 an folgende Adresse geschickt werden: Stadt Bamberg Zentrum Welterbe, Geyerswörthstraße 3, 96047 Bamberg, E-Mail: oliver.will@stadt.bamberg.de, Betreff: "Mein Welterbe".