Die Zweite Strafkammer der Landgerichts verurteilte den 32-jährigen Sami C. (Name geändert) wegen besonders schwerer Brandstiftung in Tateinheit mit Anstiftung zur Sachbeschädigung zu fünf Jahren und neun Monaten Freiheitsstrafe. Den Vorwurf des Versicherungsbetruges sah die Kammer nicht als bestätigt an. Die beiden Rechtsanwälte des 32-Jährigen kündigten an, in Revision gehen zu wollen.

Sami C.s Neffe Yasin T. (Name geändert) betrachtet das Gericht als schuldig der schweren Brandstiftung in Tatmehrheit mit Sachbeschädigung. Der 24-Jährige muss für drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis.

Ein ausführlicher Bericht folgt.


Thomas Pohl, stellvertretender Pressesprecher am Landgericht Bamberg, zur Urteilsverkündung: