Grund für die Verzögerung im Verkehrsfluss waren einige an sich harmlose Bierkästen. Sie wurden zur Gefahr, nachdem sie von einem Transporter auf die Fahrbahn gefallen waren.

Der Fahrer des Lastwagens war auf der A70 aus Richtung Scheßlitz gekommen und hatte am Bamberger Kreuz in Richtung Coburg abbiegen wollen. In der Kurve verlor er einen Teil seiner Ladung. Die Glasscherben mussten erst mit Besen und Schaufel beseitigt werden, bevor der Verkehr auf beiden Spuren wieder ungehindert rollen konnte.

Durch den Stau ereignete sich aber noch ein Unfall, als ein 60-Jähriger mit seinem Lkw mit Anhänger von der A 70 aus Richtung Schweinfurt auf die A 73 in Richtung Coburg auffahren wollte. Als sich vor dem Mann eine Lücke in der rechten Fahrspur auftat, fuhr er auf die Autobahn auf. Laut Polizeiangaben stieß er dabei jedoch mit der hinteren linken Seite des Anhängers gegen die rechte Seite einer auf der Hauptfahrbahn fahrenden Sattelzugmaschine. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.