Zwei Talente aus dem Raum Bamberg waren bis Donnerstag, 26. November, noch im Rennen: Nachdem Sarah-Ann Stenglein aus Hirschaid in der vergangenen Runde bei "The Voice of Germany" ausgeschieden war, hofften bis Donnerstag Oscar Ivo Ackermann und Daniela Hertje aus Bamberg aufs Weiterkommen.

Doch dann erwischte es den 27-jährigen Oscar Ivo Ackermann in den Knockouts. Der musikalische Hoffungsträger konnte in der Show am Donnerstag mit dem Titel "Insekten im Eis" von Jennifer Rostock nicht überzeugen.

Bleibt also ein Talent aus Bamberg übrig: Daniela Hertje (24) kämpft um den Platz in den Live-Shows der TV-Castingshow. Am Freitag, 27. November, ist ihr Auftritt in den sogenannten "Knockouts" ab 20.15 Uhr bei Sat.1 zu sehen.


Kampf um die Liveshows

In den Knockouts von "The Voice of Germany" nehmen die Coaches ihr Team mit auf eine musikalische Exkursion, heißt es vom Sender: So gehe es auf den Mars mit Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier, auf Tour in Berlin mit Stefanie Kloß, auf Actiontrip mit Andreas Bourani oder zur "Stage-Time" mit Rea Garvey.

Nach der Reise treten die Künstler auf der Bühne auf: In zwei Fünfergruppen performen die verbliebenen zehn Sänger eines Teams nacheinander ihren Lieblingssong. Ihr Coach darf insgesamt nur drei Talente nominieren, die für sein Team in den Liveshows antreten.