Am 8. November sollen im Rahmen eines Dialogforums in Kloster Banz alle anstehenden Probleme auf der Strecke zwischen Nürnberg, Jena, Sonneberg und Würzburg besprochen werden.

Eingeladen werden hierzu neben Vertretern der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) und von ProBahn auch zwei interessierte User von infranken.de, die regelmäßig als Pendler mit dem FTX unterwegs sind. Sie können am Dialogforum teilnehmen, um mitzudiskutieren und eigene Erfahrungen einzubringen.
Ziel des Dialogs ist es, auf diese Weise Verbesserungen für den Franken-Thüringen-Express zu entwickeln. Die Veranstaltung findet von 13 Uhr bis 17 Uhr in der Klosterschänke statt.

Am Dialogforum interessierte User können sich bis Donnerstag, 31. Oktober, bei uns melden (Mail:redaktion@infranken.de). Wer berücksichtigt wird, erhält von der Bahn eine gesonderte Einladung zu der Veranstaltung. Die DB Regio übernimmt auch die Kosten für An- und Abreise per Bahn und die Verpflegung während des Aufenthalts.