Das hätte noch viel schlimmer ausgehen können: Mit reichlich Alkohol im Blut - nach vorläufigen Meldungen 1,4 Promille - raste am Donnerstag gegen 17 Uhr ein Autofahrer von Trabelsdorf aus in Richtung Priesendorf. In einer langgezogenen Kurve kam er nach nach links ab und knallte mit seinem Renault gegen eine Imbissbude, die dort gerade aufgebaut werden sollte. Glücklicherweise war niemand an der Baustelle, so dass keine weiteren Menschen verletzt wurden. Der Fahrer jedoch musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Eröffnung der Imbissbude wird jetzt wohl verschoben werden müssen.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 17.500 Euro. Aufgrund der Alkoholeinwirkung wurde beim Fahrzeugführer eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Dem Fahrzeugführer droht nun eine längere Führerscheinsperre und eine Geldstrafe.