Wenn Acts wie Lang Lang in der Bamberger Brose Arena gastieren und rund 8.000 Menschen anziehen, ist das Chaos auf den Straßen und Parkplätzen quasi vorprogrammiert. Dabei gibt es kostenlose und vor allem weniger nervenzehrende Alternativen, um zur Arena zu kommen.


Lang Lang in Bamberg: Bamberger benutzen den Linienbus

Besuchern aus Bamberg ist der reguläre Linienbusverkehr vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zu empfehlen. Mit der Buslinie 905 Richtung "Gereuth" kommen die Fahrgäste binnen elf Minuten Fahrtzeit zur Haltestelle "Mohnstraße". Von dort sind es noch circa fünf Minuten Fußweg zur Arena. Für Veranstaltungen, die erst später starten, ist die Nachtbuslinie 936 Richtung "Stadion" die beste Verbindung. Ab 20 Uhr kommen Besucher damit ebenfalls bis zur Haltestelle "Mohnstraße".


Lang Lang in Bamberg: Kostenlose Parkmöglichkeiten und Shuttlebusse

Wer auf sein Auto auf dem Weg nach Bamberg angewiesen ist, ist mit den beiden Park + Ride Parkplätzen am besten beraten. Diese Variante spart nicht nur Nerven, sondern auch Geld. Das Veranstaltungsticket berechtigt nämlich nicht nur zum kostenlosen Parken am "Heinrichsdamm" oder der "Kronacher Straße", sondern funktioniert auch als Busticket für den Shuttlebusverkehr. Die Busse fahren, sobald die erwartete Zuschauerzahl 2.500 Personen übersteigt. Wer sicher gehen möchte, kann sich auf der Homepage der Brose Arena über den Shuttlebusverkehr informieren. Die Sonderfahrten sind jedoch auf den Zeitraum von jeweils einer Stunde vor, beziehungsweise einer Stunde nach der Veranstaltung beschränkt.


Lang Lang in Bamberg: Parken auf dem Arenagelände

Die Arena verfügt über 1.200 Parkplätze direkt am Veranstaltungsort. Bei Rockkonzerten mit bis zu 8.000 Besuchern sind die natürlich heiß begehrt. Angrenzend an die Arenaparkplätze sind Stellplätze für Kunden des Einkaufmarkts Kaufland. Bis einschließlich 20.00 Uhr sind die jedoch ausschließlich für Kunden reserviert und werden von Parkdiensten kontrolliert. Danach dürfen diese Parkplätze auch Arenabesucher nutzen. Die sind aber - genau wie die Arenastellplätze - kostenpflichtig.


Lang Lang in Bamberg: Parken in der Umgebung

An das Arenagelände grenzt das Bamberger Viertel "Gereuth" an. Dort befindet sich auch die Haltestelle "Mohnstraße". In diesem Bereich sind einige wenige Stellplätze vorhanden. Weil sich einige Konzertbesucher in der Vergangenheit nach der Veranstaltung dort eher ungebührlich verhalten haben, setzt die Stadt Bamberg dort verstärkt auf Polizeipräsenz und den Parküberwachungsdienst. Wer also dort einen Stellplatz ergattert, sollte an die Anwohner denken und korrekt parken. Denn sonst droht Abschleppgefahr.

Parkmöglichkeiten via Google-Maps