Holger Dremel, Sprecher der Polizeiinspektion Bamberg Stadt, sagte am Freitag: "Eine Behelfsampel kann wohl erst am Montag aufgestellt werden. Es wurde bereits versucht, eine anzuschließen. Doch es gab Schwierigkeiten bei der technischen Installation." Rund um den Kreuzungsbereich gebe es zwar Rückstaus, doch zu einem Unfall sei es bisher noch nicht gekommen. "Die meisten umfahren die Sperrung."

Am Dienstag war die Steuerung der Kreuzungsampel um die Mittagszeit ausgefallen. Seitdem ist eine Diagonalsperre eingerichtet: Von der Memmelsdoferstraße aus kann nur jeweils nach rechts in den Berliner Ring eingebogen werden. Geradeausfahren und Linksabbiegen funktioniert nicht. Fußgänger und Radfahrer müssen über den Gänsewiesenweg ausweichen.