Am Freitagnachmittag musste die Bamberger Feuerwehr in die Lagerhausstraße ausrücken. Ein VW-Bus aus dem Jahr 1971 hatte Feuer gefangen.

Der Besitzer hat den alten Bus in einer Lagerhalle stehen. Er wollte ihn starten und hatte deshalb Starthilfe gegeben. Wegen eines technischen Defekts fing das Fahrzeug an zu brennen. Mit einem Gabelstapler wurde der Bus aus der Halle geschleppt. Als der Besitzer dann einen Feuerlöscher besorgen wollte, gab es plötzlich einen lauten Knall. Die beiden Hinterreifen waren geplatzt.

Die Feuerwehr war schnell am Einsatzort und konnte den Bus löschen, der jetzt Totalschaden ist. Nach Angaben des Besitzers hatte der Bus einen Wert von 17.000 Euro. dvd