In einer Wohnung am Steinweg fand die Polizei am Donnerstag Nachmittag eine bewusstlose Person vor. Gekommen war sie wegen eines anderen Manns, der randaliert hatte. Aus der Gaststätte im Erdgeschoss hatte man deswegen die Polizei zu Hilfe gerufen.

Warum der 49-jährige Bewohner getobt hat, ist noch nicht klar. Laut Gerald Storath, Pressesprecher der Polizei-Inspektion Bamberg-Stadt, war der amtsbekannte Mann ziemlich betrunken (1,8 Promille) und hatte möglicherweise zusätzlich Rauschgift konsumiert. Weil er nicht zu beruhigen war, wurde er zur Ausnüchterung in einer Zelle mitgenommen.

Bei dem 36-Jährigen, der bewusstlos auf dem Boden lag, handelte es sich um einen Gast des Bewohners. Der herbei gerufene Notarzt ließ ihn ins Klinikum bringen. Es besteht nach Polizei-Angaben der Verdacht, dass der Jüngere nach der Einnahme von Betäubungsmitteln ohnmächtig geworden ist.

Wie Storath weiter mitteilte, befanden sich beim Eintreffen der Polizei zwei weitere Besucher in der Wohnung. Sie hatten sich auf der Toilette versteckt und befinden sich auf freiem Fuß.