Am Samstag fanden in Bamberg zwei Versammlungen am Bahnhofsplatz statt. Der vom DGB beziehungsweise vom Bündnis gegen Rechts angemeldete Demonstrationszug wurde kurzfristig in eine stationäre Versammlung umgewandelt.

Zu dieser Versammlung hatten sich nach Angaben der Polizei bis zu 350 Teilnehmer eingefunden, die verschiedenen Redebeiträgen, unter anderem dem Oberbürgermeister der Stadt Bamberg, zuhörten. Zeitgleich waren ebenfalls am Bahnhofsvorplatz etwa 80 Personen dem Aufruf von "Die Partei" gefolgt. Nach einer kurzen Auftaktkundgebung wurde der Aufzug von der Polizei bis zum Gabelmann begleitet.



Beide Versammlungen verliefen friedlich und störungsfrei. Die Unterstützungskräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei aus Dachau konnten frühzeitig entlassen werden. Gegen 14 Uhr herrschte in der Innenstadt von Bamberg wieder normaler Wochenendbetrieb.