Völlig mit der Situation überfordert war am Donnerstag, gegen 4 Uhr, eine Geisterfahrerin auf der A 70 in Richtung Schweinfurt, berichtet die Polizei. Die 39-jährige Opel-Lenkerin fuhr von Bad Staffelstein auf die A 73 in Richtung Bamberg ein. Da sie am Bamberger Kreuz aufgrund der Bauarbeiten nicht auf die A 70 in Richtung Schweinfurt abfahren konnte, fuhr sie offensichtlich auf die A 70 in Richtung Bayreuth. Nach dem Parkplatz "Giechburgblick" drehte sie und fuhr auf der gleichen Fahrbahn zurück in Richtung Schweinfurt.

Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens dauerte es geraume Zeit, bis die Polizei Kenntnis vom Vorfall erhielt, weshalb die Geisterfahrerin 17 Kilometer in falscher Richtung zurücklegen konnte. An der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt wurde sie von einer der zur Verfolgung eingesetzten Polizeistreifen angehalten und von der Autobahn gelotst. Verkehrsteilnehmer die durch die Geisterfahrerin gefährdet wurden, bittet die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-510 zu melden.