Unter dem Motto "Vielseitigkeit ist Trumpf" gab der Musikverein Kothen ein Frühlingskonzert im Kurstift. Unter der Leitung von Thomas Reuß begann das Konzert mit dem "Coburger Marsch". Polka- und Walzermelodien durften nicht fehlen. Ein erster Höhepunkt war das Musikstück "Einsamer Hirte" von James Last, das von der Solistin Marie Hergenröder vorgetragen wurde. Weitere Solisten waren Matthias Kraus, Helmut Kraus und Ralf Hergenröder, die die Musikstücke "Trompeten-Fiesta" und "Them Basses" interpretierten. Der Walzer "Im Rosengarten" animierte die zahlreichen Zuhörer zum Mitschunkeln und Mitsingen. Natürlich duften der "Bayerische Defiliermarsch" nicht fehlen. Lang anhaltender Applaus animierte die Musiker zu weiteren Zugaben. Die Musikerinnen und Musiker versprachen, auch im nächsten Jahr wieder zu einem Konzert zu kommen.