Noch letztes Jahr stand der Obst- und Gartenbauverein Unterleichtersbach kurz vor dem Aus. Nachdem die Vorstandsposten doch noch neu besetzt werden konnten, blüht der Verein jetzt sprichwörtlich auf. Das zeigt die Mitgliederzahl: Die stieg binnen des letzten Jahres von 61 auf 82 an. Das verkündete der Vorstand bei seiner Jahreshauptversammlung.


Wer ernten will, muss säen

Nicht nur die Mitgliederrekrutierung scheint dem neuen Vorstand zu glücken. Bei der Verwaltung der Vereinskasse kamen viele Ausgaben direkt den Mitgliedern zugute: Ein weiterer Rasenmäher wurde angeschafft, mit dem die Rentnertruppe des Gartenvereins die Grünflächen des Ortes pflegen können. "Jetzt müssen sie nicht mehr ihren eigenen mitbringen, das erleichtert die Arbeit", sagt Tim Kleinhenz, Vorsitzender des Vereins.
Weniger körperliche Arbeit, aber trotzdem viel Zeit, investierten die Vereinsmitglieder ins Ferienprogramm. Der Verein organisierte mit dem ehemaligen Förster, Rainer Betz eine Erlebniswanderung, die vom steinernen Kreuz, über den Naturteich und den Rundweg mit Holztieren führte. Während der Führung erblickten die Kinder plötzlich eine Indianerin im Gebüsch. Beisitzerin Barbara Glanc hatte sich als Ureinwohnerin Amerikas verkleidet und erzählte den Kleinen eine Geschichte. Danach ging´s weiter zum Tretbecken, wo Hilda Böhm mit den Kids durchs Wasser watete. Nicht nur die jüngsten Dorfbewohner, auch die Älteren kommen im Verein auf ihre Kosten: Bei der Dorfmeisterschaft des Oberleichtersbacher Schützenvereins durften die Mitglieder ihr Geschick an der Waffe beweisen. Ein ganz anderes Talent war nötig, um die Adventskränze zu binden. Unter Anleitung von Monika Keil sollen die auch heuer wieder gemeinsam hergestellt werden.
Als Einheit auftreten: Das ist das Ziel für die kommenden Monate. Deshalb hat der Verein sich für ein neues Logo entschieden. Das wird jetzt auf Polo-Shirts gedruckt. In die schlüpfen die Vereinsmitglieder vielleicht schon im Juni, wenn sie zusammen zur Landesgartenschau nach Würzburg reisen - oder spätestens zu ihrem 40-jährigen Bestehen beim Tretbeckenfest im Juli, wo sie ihr Jubiläum feiern wollen. red