Der Gesangverein "Sängerlust" Stralsbach 1921 e.V. " geht neue Wege: Die Ehrung des ehemaligen Chorleiters Walter Stark in der Jahreshauptversammlung zeigte deutlich, wie bedeutsam und prägend er gewirkt hat und wie wichtig es jetzt ist, dass die Sängerinnen und Sänger auch Nachfolgerin Ganna Kravchenko unterstützen. Die neue Chorleiterin sagte, sie fühle sich geehrt, das "Starke Team" übernehmen zu dürfen und und blicke mit dem Verein mit Freude in die Zukunft, wobei an eine Erweiterung des Repertoires, einen Kinderchor, neue Bekleidung und Werbung neuer Mitglieder gedacht wird.
Bürgermeister Waldemar Bug und der Sängergruppenvorsitzende Siegfried Gottwald erklärten, wie wichtig die Sängerslust für das Kulturleben im Ort ist. Genau 50 Mitglieder gehören dazu.


Walter Stark ausgezeichnet

Zu Beginn fand die Ehrung von Walter Stark statt, der den Chor über 36 Jahre dirigiert hat, davon 30 Jahre den Männerchor und während der letzten sechs Jahre den gemischten Chor. "Viele Erfolge konnten wir dank seines persönlichen Einsatzes, seines großen musikalischen Könnens und seiner reichen Erfahrung in all den Jahren an unsere Fahne heften", sagte Vorsitzender Ewald Schmück. Der Deutsche Chorverband und der Fränkische Sängerbund haben Walter Stark bereits ausgezeichnet . Zudem wurde ihm 1994 die Goldene Stimmgabel für 25 Jahre Chorleitung und 1995 der Kulturehrenbrief des Landkreises Bad Kissingen überreicht. Der Markt Burkardroth ehrte ihn 2008.
In seinem Heimatort Alitzheim wurde Walter Stark ebenfalls durch den örtlichen Gesangverein zum Ehrenchorleiter ernannt. Darüber hinaus wirkte er 30 Jahre als Schiedsrichter im Fußball und ist zurzeit ein amtierender Vorsitzender im Angelverein Mönchstockheim sowie Wortgottesdienstleiter in Alitzheim.
Bei seiner Dankrede wies der erfahrene Dirigent die Mitglieder darauf hin, wie wichtig ihre Unterstützung für die Nachfolgerin ist. "Es ist gut so, dass ein frischer Wind durch den Wechsel kommt. Es hat viel Spaß gemacht, mit Euch zusammenzuarbeiten."
Schließlich wurde noch an die verstorbenen Mitglieder Norbert Schreiner, Ehrenmitglied Anton Kröckel und Ehrenmitglied Alfons Schlereth gedacht. Außerdem wurde das große Engegament von Ewald Wehner, Stefanie Grom und Erwin Grom im Vorstand gewürdigt.


Neues Repertoire

"Die Liebe zum Gesang muss immer wieder neu entfacht werden, damit wir als traditionsreicher Kulturträger auch weiterhin bestehen können", betonte Ewald Schmück. Er befürwortete die Art und Weise, wie die 32-jährige Ganna Kravchenko die Chorproben gestaltet und ausbaut: "Mit unserer neuen Chorleiterin wollen wir versuchen, die Chorbewegung in Stralsbach weiter voran zu bringen. Wir sollten die Einsing-, und Atem-, und andere Bewegungsübungen annehmen, denn diese bringen mehr Konzentration, Ruhe und Aufmerksamkeit in die Chorprobe", erklärte Schmück.
Über das neue Repertoire, das der Chorleiterwechsel automatisch mit sich bringt, wurde von Vereinsseite zudem positiv gesprochen. Das sei wichtig.
In diesem Jahr kann der Gesangverein Sängerslust sein 95-jähriges Bestehen feiern, und das soll am 24. Juli in Stralsbach geschehen, wie bekanntgegeben wurde. Außerdem ist das Projekt "Kinder- und Jugendchor" geplant. Der Vorschlag von Ganna Kravchenko, einen Kinder- und Jugendchor zu organisieren, wurde allgemein sehr begrüßt.
Die Proben werden freitags von 17.45 bis 18.45 Uhr stattfinden. Das erste Treffen ist am 4. März. Einstieg ist jederzeit möglich. Anmeldungen nimmt Stefanie Grom unter Tel.: 09734/934 668 entgegen.