SG Neustadt/Weiden - SG Oerlenbach Ebenhausen 89:30 (36:22) - Schwarzes Wochenende für die SG-Basketballerinnen, die in ihrem zweiten Bayernliga-Spiel absolut chancenlos waren. Das Fehlen von Top-Scorerin Bärbel Gunreben war in keiner Phase des Spiels zu kompensieren. Bezeichnend, dass im Team von Chris Maier keine Spielerin zweistellig punktete. Zumindest vor dem Wechsel hatte die Spielgemeinschaft angesichts der 14 Punkte Rückstand noch dagegengehalten. Jetzt fiebert alles dem Wochenende entgegen, denn am Samstag (19 Uhr) findet gegen den TV Fürth das erste Heimspiel der Saison statt.

Punkte für die SGO: Sara Ludwig (8), Simona Keßler (6), Christina Seidl (5), Judith Streck (4), Sarah Curtis (3), Courtney Curtis (2), Julia Hemmerich (2).

SG Oerlenbach/Ebenhausen II - SV Erlenbach 54:67 (28:27) - Gut besetzt startete die SGO-Reserve in ihr erstes Heimspiel. Und führte zur Halbzeit knapp dank der guten Quote von Top scorerin Katja Herterich, die ihre 15 Punkte alle in der ersten Hälfte erzielte. Mit einem 6:0-Run fanden die Gäste nach der Pause perfekt ins Spiel. SG-Trainerin Michelle Curtis reagierte mit einer Auszeit und der Anweisung, zum Korb zu ziehen. Tatsächlich wurden den SG-Mädchen dank dieser Taktik viele Foul-Freiwürfe zugesprochen, allerdings lag die Trefferquote bei nur 38 Prozent. Mit einem 44:44-Gleichstand ging es ins finale Viertel, in das die Erlenbacher furios starteten "Wir wurden quasi überrannt", sagte die Trainerin. "Auch der Versuch, den Acht-Punkte-Rückstand zwei Minuten vor Schluss aufzuholen, scheiterte an unserer schlechten Wurfquote. Meine junge Mannschaft hat gegen diesen Gegner Lehrgeld bezahlt."

Punkte für die SGO: Katja Herterich (15/1), Sarah Curtis (11/1), Angelina Fischer (6/1), Courtney Curtis (5/1), Elisa Lutz, Martina Rauh, Marina Erhard (je 5), Christina Seidl (2).

SG Oerlenbach/Ebenhausen - TG Würzburg IV 61:87 (29:38) - Obwohl mit nur sechs Spielern angetreten, hielten die SG-Herren das Spiel bis zur Pause durchaus offen bei nur neun Punkten Rückstand. Nach dem Wechsel kam der Tabellenführer aber zu einem ungefährdeten Sieg gegen das Heimteam, das nach den fünften Fouls der Topscorer Andreas Mann und Frank Czarnietzki die Partie in Unterzahl beenden musste und in der Bezirksliga weiter auf das erste Erfolgserlebnis wartet.
js
Punkte für die SGO: Andreas Mann (18/2), Frank Czarnietzki (13/2), Andre Komenda (12), Randy Hannwacker (9/1), Ivan Kakus (8/2), Kevin Fischer (1),