FC Untererthal - SV Ramsthal 1:6 (0:3). Tore: 0:1, 0:2 Steven Klitzing (30., 37.), 0:3 Enrico Ott (43.), 0:4 Steven Klitzing (57.), 1:4 Andre Tiedemann (62.), 1:5, 1:6 Steven Klitzing (69., 82.).
Ertragen mussten die Untererthaler die Gala des Steven Klitzing, der für den Tabellenführer gleich fünfmal einnetzte. Die zuletzt so gebeutelte Viktoria hatte es zu Beginn eigentlich mehr als ordentlich gemacht, hatte den eigenen, von Daniel Hammer gehüteten Kasten eine halbe Stunde lang sauber gehalten. "Die Ramsthaler hatten zwar den Treffer an die Unterkante der Latte von Philipp Schmitt und mehr Ballbesitz, ohne aber zu brillieren", sagte FC-Informant Christian Full. Und bedauerte, dass die eigene Elf zwar einige Standards hatte, die aber SV-Torhüter Frank Popp nicht in die Bredouille bringen sollten. Bitter wurde es in der Viertelstunde vor der Pause mit drei Ramsler Treffern. Beim 1:0 hatte Klitzing den Ball unter die Latte geknallt, um anschließend einen Freistoßball durch die bröckelnde FC-Mauer zu jagen. "Danach war bei uns eigentlich schon die Luft heraus. Erst recht, als Enrico Ott noch einen Treffer nachschob", so Full. Während die Elf von Udo Romeis nach der Pause locker zu weiteren Toren kam, reichte es für die Gastgeber nur zum Ehrentreffer durch Andre Tiedemann nach einem zu kurz geklärten Eckball von Lukas Tartler, der diesmal kaum Akzente setzen konnte. "In der Summe war das Ergebnis vielleicht etwas zu hoch, aber der Sieg der Ramsthaler war natürlich absolut verdient." js

FC Bayern Fladungen - SC Diebach 4:0 (3:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Simon Heim (22., 39., 43.), 4:0 Andre Fischer (57., Foulelfmeter). Gelb-Rot: Michael Mathes (84., Diebach).
Zum dritten Mal in Serie sieglos blieb der SC Diebach im Duell der Aufsteiger, in dem die Frankonen ohne Goalgetter Aldin Dzafic offensiv eigentlich nicht stattfanden. "Wir haben das ganze Spiel souverän beherrscht. Gefühlt war der Ball immer bei uns", sagte FC-Abteilungsleiter Matthias Panten, dessen Elf schon zur Pause deutlich führte durch den lupenreinen Hattrick von Simon Heim. Der traf ein erstes Mal nach einem langen Ball von Andre Fischer, garniert mit einer feinen Sololeistung. Treffer zwei resultierte aus einem Konter über Yannik Weiß, ehe der Fladunger von der Vorarbeit von Aaron Leutbecher profitierte. Auch am vierten Treffer der Elf um Interimstrainer Martin Faulstich hielt Simon Heim Aktien, der wurde nämlich im Strafraum gefoult, was Andre Fischer vom Kreidepunkt aus nutzte. "Wir wollen unsere junge Mannschaft weiterentwickeln. Und da sind wir auf einem guten Weg", bilanzierte Panten. js

FC Reichenbach - TSV Großbardorf II 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Florian Dietz (11.), 1:1 Jan Back (41.).
So richtig über die Punkteteilung freuen konnten sich nach dem Abpfiff keiner der Vereinsverantwortlichen aus beiden Lagern. "Wenigstens war unsere Leistung nicht schlecht", so FC-Coach Sebastian Schmitt, "wenn wir unsere Chancen besser nutzen und das gewisse Quäntchen Glück noch dazu kommt, sollten wir uns von der Abstiegszone entfernen können". Großbardorfs Juniorenkoordinator und Reichenbachs Ex-Trainer Marc Hartmann, der einer von zwei Auswechselspielern bei den Gästen war, sah die Grün-Weißen trotz großer Personalnot spielerisch überlegen, trauerte aber einigen guten Gelegenheiten nach. In der zweiten Halbzeit kam noch Pech dazu, als Jonas Alber den Pfosten und Nils Voigt die Latte anvisierte. In Führung gingen die "Jung-Gallier", als Maximilian Dietz auf Florian Dietz durchsteckte, der mit einem präzisen Flachschuss ins Toreck dem guten Reichenbacher Keeper Yannick Kriener keine Abwehrchance ließ. "Der Rückstand hat uns für einige Zeit etwas aus dem Konzept gebracht", erklärte Schmitt, dessen Schützlinge nach einer halben Stunde aber wieder zielstrebiger agierten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang der Heimelf der nicht unverdiente Ausgleich. Nach Vorarbeit von Johannes Katzenberger scheiterte der früh eingewechselte Joachim Seit an TSV-Goalie Christian Dietz, den Abstauber verwertete Jan Back. In der Nachspielzeit der kampfbetonten Auseinandersetzung wäre den Gastgebern fast doch noch der "Dreier" gelungen, nach Freistoßflanke von Christoph Hillenbrand strich der Kopfball von Joachim Seit knapp am Tor vorbei. Mit dem Unentschieden konnte TSV-Coach Markus Bach leben. Der Ur-Reichenbacher hatte seinem Ex-Verein nicht weh getan, muss sich aber von den anderen abstiegsbedrohten Teams nicht vorhalten lassen, Punkte verschenkt zu haben. sbp


Außerdem spie
lten
TSV Bad Königshofen - TSV Trappstadt 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Daniel Werner (32.), 0:2 Ludwig Wagner (34.), 1:2 Marcus Lockner (49., Foulelfmeter)
SV Rödelmaier - Spfr. Herbstadt 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Marcel Gernert (35.), 2:0 Michael Schultheis (80.).
SV Burgwallbach/Leutershausen - VfL Spfr. Bad Neustadt 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Waldemar Hergert
FC Eibstadt - TSV Hausen/Rhön 1:2 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Stefan Hautzinger (33., 56.), 1:2 Daniel Fürst (65.).