SG Wollbach - SG Langenleiten 3:2 (2:0). Tore: 1:0 Tim Ehrenberg (15.), 2:0 Johannes Kirchner (17.), 2:1 Luca Oppelt (46.), 3:1 Tim Ehrenberg (48.), 3:2 Carlos Rottenberger (52.).
Einen tollen Saisonabschluss legten die U19-Kicker der SG Wollbach mit dem 3:2-Erfolg über Langenleiten hin. "Kompliment an meine Mannschaft für das Derby auf Augenhöhe mit vielen Zweikämpfen auf fairem Niveau", sagte Wollbachs Trainer Andreas Lindenau. In der ersten Halbzeit hatte der Gast mehr Spielanteile, da Langenleiten zweikampfstärker war und mehr Tempo im Spielaufbau zeigte. Die Tore schossen aber die Wollbacher. Langenleiten ließ vor dem 1:0 eine Großchance liegen, als ein Schuss an die Querlatte ging. Spektakulär wehrte anschließend Langenleitens Feldspieler Leon Gessner den Torschuss von Johannes Kirchner ab, allerdings zu kurz. Der Nachschuss von Tim Ehrenberg war unhaltbar.

Nur zwei Minuten später setzte sich Johannes Kirchner nach einem langen Einwurf von Jonas Wiegand durch und schob den Ball nach einem Pressschlag mit Torwart Marvin Walter über die Linie. "Langenleiten hatte uns in den ersten 15 Minuten richtig im Griff. Wir hatten kaum etwas vom Spiel. Doch die Mannschaft blieb ruhig und zeigte bei den ersten beiden Toren ihre Kaltschnäuzigkeit", sagte Wollbachs Betreuer Christoph Ehrenberg. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener, mit leichten Vorteilen für die zweikampfstarken Wollbacher gerade bei Kontern. Beim Langenleitener Anschlusstreffer nahm Luca Oppelt einem Flankenball gekonnt an und traf unerreichbar ins Eck. Nach dem Anstoß folgte postwendend das nächste Tor, und zwar aus 25 Metern von Wollbachs Tim Ehrenberg. "Diesen Volleyschuss hält kein Torwart", sagte sein Trainer Andreas Lindenau voller Bewunderung.

Doch Langenleiten kam noch einmal zurück: Keine Chance ließ Carlos Rottenberger Torwart Fabian Lang, als er einen langen Pass von Kevin Rölling mit einem platzierten Flachschuss verwertete. "Danach verflachte das Spiel. Wir haben gut verteidigt und auf Konter gesetzt, doch unsere vereinzelten Fernschüsse parierte der Keeper der Langenleitener, die zum Ende hin dem hohen Anfangstempo bei den sommerlichen Temperaturen Tribut zollen mussten", sagte Ehrenberg. Johannes Kirchner wegen seiner Laufstärke und Tim Ehrenberg, der die Saison als Torschützenkönig der Gruppe 1 beendet, hob der Wollbacher Betreuer hervor. "Trotz des Derbycharakters und der zahlreichen Zweikämpfe verlief die Partie absolut fair. Der Schiedsrichter hatte das Spiel immer im Griff und musste keine gelbe Karte zeigen", sagte der verletzte Spieler der Wollbacher, Tim Lindenau, der die Partie als Zuschauer verfolgte.