SG Fuchsstadt II - SG Oberleichtersbach 0:3 (0:0). Tore: 0:1 Simon Wehner (33.), 0:2 Tobias Heil (36.), 0:3 Simon Wehner (42.).

Verlustpunktfrei bleiben die U13-Kicker der SG Oberleichtersbach auch nach ihrem sechsten Saisonspiel. Aber so eindeutig, wie es das Ergebnis vermuten lässt, verlief dieses Match auf dem Hammelburger Sportgelände nicht. "In der ersten Halbzeit war ich total begeistert, wie die Mannschaft die taktischen Vorgaben umsetzte und den Tabellenführer nicht zum Torabschluss hat kommen lassen", sagte mit Markus Holzinger der Trainer der SG Fuchsstadt. Immer wieder versuchten es die Rhöner mit langen, aber zu unpräzisen Bällen auf Mittelstürmer Sven Zeller. "Die Abwehrreihen beider Mannschaften sind ihrem guten Ruf gerecht geworden", fand Gästetrainer Florian Müller, der in Halbzeit eins nur zwei Chancen seiner Mannschaft notiert hatte durch Simon Wehner nach dem Zuspiel von Max Enders sowie Aurelio Hahn.

Ein Traumtor kurz nach dem Seitenwechsel brachte den Favoriten schließlich auf Kurs: Einen Abschlag des Fuchsstädter Keepers beförderte Simon Wehner auf Höhe der Mittellinie per Direktabnahme am Absender vorbei ins Netz. Bei diesem tollen Schuss hatte das Leder noch die Unterkante der Latte touchiert. "In der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen offensiver gespielt mit einer Veränderung im Zentrum", erklärte Florian Müller das verbesserte Spiel seiner Mannschaft, die die Führung zügig ausbaute durch die schöne Einzelaktion von Tobias Heil, dessen Flachschuss mit Innenpfosten-Berührung die Vorentscheidung bedeutete. Die bärenstarken zehn Minuten der Gäste endeten mit dem letzten Treffer der Begegnung, wieder hatte Simon Wehner aus der Distanz sehenswert getroffen. "Ich freue mich über meine beiden Tore, die ich mit meinen neuen Fußballschuhen erzielen konnte. Ich hoffe, dass wir weiter um die Meisterschaft mitspielen", sagte der Doppeltorschütze.

Nicht von Erfolg gekrönt war dagegen der Abschluss von Michael Krienke (46.). Bei seiner einzigen ernsthaften Prüfung zeigte sich der Oberleichtersbacher Keeper Linus Leitsch auf dem Posten, der geschickt den Winkel verkürzt hatte. "Der Sieg geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung. Besonders herauszuheben sind die Torschützen sowie unser sehr guter Abwehrverbund um Torwart Linus Leitsch, Libero Elias Schneider und die beiden Außenverteidiger Max Enders und Johan Engel", bilanzierte Florian Müller, der Spieler der SG Oberleichtersbach sowie des MSV Modlos und FSV Schönderling unter seinen Fittichen hat.

Die zweite Saisonniederlage war für Markus Holzinger allemal verschmerzbar. "Ein Lob muss ich der Mannschaft trotzdem aussprechen, sie hat gekämpft und ist als echtes Team aufgetreten", sagte der Trainer der SG Fuchsstadt, der Stephan Frank, Dimitri Kaiser und Vanessa Steinert eine vorzügliche Leistung attestierte.