FC Hammelburg II - SpVgg Detter-Weißenbach 1:9 (1:3). Tore: 0:1 Matthias Vogt (10.), 0:2, 0:3 Marvin Hägerich (25., 37.), 1:3 Lukas Hofbauer (45.), 1:4 Marvin Hägerich (47.), 1:5 Christoph Hähnlein (57.), 1:6 Marvin Hägerich (65.), 1:7 Ralf Ziegler (68.), 1:8, 1:9 Jan Müller (75., 84.).

Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit ging den Hammelburgern nach der Pause die Puste aus. Gegen die junge Mannschaft aus Detter konnte der Gastgeber spielerisch und läuferisch nicht mehr mithalten. In den letzten Minuten musste Hammelburg sogar in Unterzahl gegen die Gäste ankämpfen. Zwei FC-Spieler verletzten sich; einer ging vom Platz und einer tauschte mit Torwart Ali Mohamed Jabeur die Position. "In der zweiten Halbzeit konnten wir nichts mehr reißen", so FC-Spieler Rene Piper.

SG Hassenbach/Reith/Oberthulba II - SG Oberbach/Wildflecken/Riedenberg II 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Julian Seufert (35.), 1:1 Stefan Muth (53.), 2:1 Stefan Fichtl (80.).

Obwohl die Heimmannschaft besser in die Partie startete, lagen die Gastgeber zur Pause zurück. Die Spielgemeinschaft aus Oberbach hatte ihre bis dahin einzige Chance ausgenutzt. Ein hoher Ball von Hassenbach war am eigenen Mitspieler abgeprallt und dem Gegner in den Fuß gefallen. "Wir waren die spielbestimmende Mannschaft; aber mit leichten Ballverlusten haben wir es uns schwer gemacht", sagt Trainer Oliver Hofmann. Nach der Pause musste deshalb eine Umstellung her und Hofmann stellte zwei Stürmer in die Spitze. Seine Mannschaft machte dadurch ordentlich Druck und konnte schnell den verdienten Ausgleich schießen. Gegen Ende des Spiels landete eine Flanke von Spielertrainer Hofmann bei Stefan Fichtl, der die Gastgeber zum verdienten Sieg schoss. Erwähnenswert war die Leistung von Schiedsrichter Bernhard Popp, der die Partie sehr gut leitete.

SG Unter-/Oberebersbach/ Steinach II - SG Premich/Langenleiten 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Lukas Hilpert (51.), 2:0 Alexander Gensch (90.). Rot: Rafael Hauck (85., Premich).

Das Spiel fand zunächst hauptsächlich im Mittelfeld statt. Auf beiden Seiten gab es nur wenige Chancen. Die Gastgeber zeigten sich spielerisch besser und erst gegen Ende des Spiels versuchte sich Premich noch einmal aufzubäumen. Das zeigten die Gäste jedoch eher durch Aggressivität im Zweikampf und Bemerkungen gegen den Schiedsrichter. Rafael Hauck musste den Platz verlassen nach einer Tätlichkeit. Die Gastgeber antworteten darauf mit einem Traumtor. Alexander Gensch nahm einen langen Ball an und schoss das Leder volley ins Tor.

SG Brückenau II/Oberleichtersbach II - SG Oehrberg/Stralsbach/Geroda 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Kilian Schmähling (15.), 1:1 Andreas Straub (42.), 2:1 Simon Zeier (78.), 2:2 Simon Hammer (81.).

Gleich in den ersten Minuten musste Moritz Leitsch, einer der stärksten Brückenauer Spieler, mit einer schweren Verletzung den Platz verlassen. Beide Mannschaften zeigten danach ein sehr starkes Spiel und arbeiteten sich viele Chancen heraus. Ein Fehler in der Abwehr der Spielgemeinschaft aus Oehrberg ließ den Gastgeber in Führung gehen. Danach jedoch rissen die Gäste das Spiel an sich und konnten ausgleichen. Zu viele Chancen wurden jedoch einfach liegen gelassen. Simon Hammers Bogenlampe am Ende des Spiels war nicht nur besonders schön anzusehen, sondern sicherte seiner Mannschaft einen Punkt. "Beide Teams können zufrieden sein. Und auch den Schiedsrichter muss man loben", so Oehrbergs Trainer Alexander Schleicher.

SG Eltingshausen/Rottershausen II - SG Arnshausen/Bad Kissingen/Reiterswiesen II 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Christian Ament (5.), 2:0 Nico Wilm (19.), 2:1 Tobias Wedler (55.) 2:2 Marvin Raab (63.).

Die erste Halbzeit dominierte der Gastgeber und ging mit einer verdienten Führung in die Pause. Mit Wiederanpfiff kam jedoch der Gast aus Arnshausen besser ins Spiel und beide Mannschaften ließen viele Chancen liegen. Eltingshausens Christoph Helfrich lupfte den Ball aus kurzer Distanz übers Tor und noch mehr Mitspieler scheiterten, obwohl sie alleine vorm Tor standen. Eine weitere nennenswerte Szene war ein indirekter Freistoß, den ein Spieler aus Arnshausen noch auf der Linie klärte. Der Ball wollte einfach nicht ins Netz. "Bei so vielen Chancen ist ein Unentschieden am Ende zu wenig", so Eltingshausens Betreuer Lukas Karch.

SG Aura II/Albertshausen/Wittershausen - SG Euerdorf/Sulzthal II 3:1 (3:0). Tore: 1:0 Bernd Veth (16.), 2:0, 3:0 Paul Öztürk (31., 41.), 3:1 Timo Andruschek (81.).

"Der Derby-Sieg war höchstverdient", so Auras Trainer Christof Sauer. Seine Mannschaft startete gut in die Partie und spielte sich gleich mehrere Chancen heraus. Mit drei Toren der Heimelf auf dem Konto ging es in die Pause. Ein besonders schönes Tor war das 3:0. Nach einem Traumpass von Jan Kaiser legte Paul Öztürk den Ball am Torwart vorbei und schloss ab. Kurz vor Schluss verwandelte Timo Andruschek noch einen Foulelfmeter. Sonst konnten sich die Gäste kaum Chancen erspielen.

Außerdem spielten SC Diebach II - FC Untererthal II 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Kevin Wüscher (61.).

TSV Wollbach II - SG Oerlenbach/Ebenhausen II 2:0 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Marco Krapf (85., 90.).

SV Ramsthal II - SG Pfändhausen/Holzhausen II/Rannungen III 5:2 (2:1). Tore: 1:0, 2:0 Holger Späth (9., 24.), 2:1 Louis Schuler (35.), 3:1 Fabian Meindl (50.), 4:1 Lukas Stark (76.), 5:1 Thomas Simon (81.), 5:2 Marcel Döll (85.).

TSV Rothhausen/Thundorf II - SG Kleinbardorf I/Bad Königshofen II 5:0 (1:0). Tore: 1:0 René Weimann (33.), 2:0 Manuel Saal (52.), 3:0 Steffen Fleckstein (54.), 4:0 Manuel Schmitt (71.), 5:0 Manuel Saal (83.).

TSV Maßbach II - SG Trappstadt II/Gabolshausen-Untereßfeld I/Alsleben I 1:2 (1:1). Tore: 0:1 Jens Werner (2.), 1:1 Heiko Seufert (9., Elfmeter), 1:2 Philip Röß (46.).

FC Poppenlauer II - TSV Aubstadt III 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Fabian Bauer (13.), 1:1 Sebastian Abschütz (30.), 2:1 Sebastian Dietz (39.), 3:1 Michael Streit (77.), 3:2 Leon Mauer (90. +3).