Weil in der neuen Saison beide Rhöner Kreisklassen nur mit 14 - statt wie vergangene Saison mit 15 - Teams starten sollen, spielen die zwei Releganten aus der Kreisklasse und die drei Vizemeister aus den Rhöner A-Klassen diesmal einen einzigen freien Platz in der Kreisklasse aus. Ein hartes Los für alle Beteiligten. Und ein schnelles Ende daher für den SV Garitz, der nach dem 3:5 nach Elfmeterschießen gegen die SG Oberleichtesbach/Modlos auf dem neutralen Platz in Obereschenbach in die A-Klasse absteigt. Joschka Eberlein (43.) hatte den Vizemeister der A-Klasse Rhön 1 in Führung gebracht, Marco Niebling (63.) für den Platzhirschen aus der Kreisklasse egalisiert. In der Verlängerung sollten keine Tore mehr fallen.

Die SG Oberleichtersbach/Modlos trifft jetzt am Donnerstag (Fronleichnam) um 18 Uhr auf die SG Hendungen. Der Sieger aus dieser Partie bekommt es im entscheidenden Spiel um einen freien Platz in der Kreisklasse mit dem Gewinner aus TSV Maßbach - FC Poppenlauer zu tun.

Eine Runde weiter im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga ist der TSV Rannungen, der nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel den zweiten Vergleich mit den Sportfreunden Steinbach doch tatsächlich mit 1:2 verlor gegen den Vizemeister der Kreisliga Schweinfurt 2, und das trotz der Pausen-Führung durch Benni Kaufmann (35.). Dominik Müller (50.) und Sportfreunde-Spielertrainer Stefan Seufert (65.) drehten die Partie, aber in der Addition beider Spiele sind die Rannunger das bessere Team, die jetzt in Hin- und Rückspiel gegen die DJK Altbessingen den Bezirksligisten der kommenden Saison ausspielen.

Ausführliche Berichte zu beiden Spielen folgen.