Glückwunsch an den SV Morlesau/Windheim, der sich am letzten Spieltag dann doch die Meister-Schärpe umlegen durfte. Ein Punkt hatte zur Meisterschaft gefehlt, drei wurden es schließlich mit dem 21.1-Sieg über die SG Oberleichtersbach/Modlos. Aber die Elf von Stefan Brustmann hatte es wahrlich spannend gemacht, weil nach torloser erster Halbzeit der Gast durch Tobias Romeis in Führung gegangen war, ehe Robby Kuhn und Christopher Schmitt für die meisterliche Wende sorgten. In die Aufstiegs-Relegation, und zwar gegen den TSV Oberthulba, geht der SV Gräfendorf, der den SV Pfaffenhausen mit dem 4:0-Erfolg zurück in die B-Klasse schickte. "Von Pfaffenhausen kam überraschend wenig Gegenwehr. Angesichts der drei Alu-Treffer hätten wir noch deutlicher gewinnen können", sagte Abteilungsleiter Peter Tretter.

Bis zum Schluss hatte der FC Elfershausen um den Aufstieg mitgespielt, am Ende blieb der Elf von Michael Mützel lediglich der vierte Platz hinter dem FC Obereschenbach, der früh bereits mit 0:2 zurückgelegen hatte nach dem Kontertor von Jürgen Reusch und dem platzierten Schuss von Florian Emmert. "Dann haben wir bis zur Halbzeit irgendwie das Fußballspielen eingestellt", wunderte sich Abteilungsleiter Jürgen Durmann. Mit dem Pausenpfiff verkürzte der Gast durch Florian Weimer, ehe Florian Graf nach schöner Kombination egalisierte und Alex Desch den späten Siegtreffer für die Bavaria setzte. In einem nach dem Wechsel offenen Spiel verpassten für die Einheimischen Florian Emmert und Felix Mack ein besseres Resultat.

"Wir haben es eigentlich unnötig spannend gemacht und hätten schon in der ersten Halbzeit klar führen müssen. Jetzt sind wir überglücklich über den Klassenerhalt", sagte Römershags Abteilungsleiter Jürgen Breitenbach nach dem souveränen und auch in der Höhe verdienten Erfolg über den Absteiger von der SG Poppenroth/Lauter II. Bester SV-Spieler war Sergej Schill, der als dreifacher Vorbereiter glänzte. Überdies gab Breitenbach einen Trainerwechsel bekannt. Mit Leo Benz übernimmt in der neuen Saison ein ehemaliger Spieler den SV Römershag in der Nachfolge des Duos Thomas Eder und Gunter Schwarz.

Im Zeichen des Abschieds stand auch die Begegnung beim TSV Stangenroth, der beim 7:1-Sieg über die SG Albertshausen/Garitz II noch einmal seine ganze Offensivstärke unter Beweis stellte. Vor allem Nico Wehner war kaum zu stoppen. Bei den Gästen, die nur über Andre Halbig Torgefahr ausstrahlten, durfte hernach trotzdem der Klassenerhalt gefeiert werden. "Spieler und Verein möchten sich an dieser Stelle bei Gerd Raab für drei erfolgreiche Jahre bedanken", sagte TSV-Pressesprecher Manuel Endres - und konnte gleich den Nachfolger benennen mit Daniel Rosskopf, der aktuell Spieler beim TSV ist, aber seit geraumer Zeit nicht im Einsatz war. "Außerdem schicken wir die besten Genesungswünsche zu unserem Spieler Florian Krug, der sich in der vergangenen Woche schwer verletzte und der hoffentlich bald und gesund wieder zur Mannschaft stößt."

Der Sieg in Oberbach war schlussendlich ein Muster ohne Wert: Der FC Fuchsstadt II steigt in die B-Klasse ab. Sicher ein herber Rückschlag für die Kohlenberg-Kicker. Erst recht, wenn der Aufstieg in die Landesliga gelingen sollte. Die Gastgeber hatten kein schlechtes Spiel abgeliefert, aber unter dem Strich einige Geschenke zu viel verteilt. Bestätigt wurde, dass es die SG Oberbach/Riedenberg II auch in der kommenden Saison gibt und Mario Rüttiger der Trainer der Rhöner Spielgemeinschaft bleibt.

Die Spiele im Stenogramm
SV Morlesau/Windheim - SG Oberleichtersbach/Modlos 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Tobias Romeis (57.), 1:1 Robby Kuhn (60.), 2:1 Christopher Schmitt (67,.)
FC Elfershausen - FC Obereschenbach 2:3 (2:1). Tore: 1:0 Jürgen Reusch (3.), 2:0 Florian Emmert (5.), 2:1 Florian Weimer (45.+1), 2:2 Florian Graf (51.), 2:3 Alexander Desch (90.). Gelb-Rot: Patrick Wald (80., Elfershausen).
SV Römershag - SG Poppenroth/Lauter II 5:0 (0:0). Tore: 1:0 Christoph Schwarz (46.), 2:0 Konstantin Bengart (60.), 3:0 Christoph Schwarz (69.), 4:0 Pascal Ziegler (75.), 5:0 Konstantin Melser (82.).
SG Oberbach/Riedenberg II - FC Fuchsstadt II 3:6 (1:3). Tore: 0:1 Julian Schaupp (2.), 1:1 Michael Schuhmann (27., Foulelfmeter), 1:2 Artur Lebsak (30.), 1:3 Andreas Luxem (39., Foulelfmeter), 2:3 Philipp Schäfer (51.), 2:4, 2:5 Artur Lebsak (54., 65.), 3:5 Philipp Schäfer (66.), 3:6 Artur Lebsak (69.).
TSV Stangenroth - SG Albertshausen/Garitz II 7:1 (5:0). Tore: 1:0, 2:0 Florian Wehner (6., 9.), 3:0 Nico Wehner (30.), 4:0 Jonas Wehner (34.), 5:0 Nico Wehner (43.), 5:1 Max Schlereth (47.), 6:1 Johannes Edelmann (50.), 7:1 Oliver Hartung (67.).
SV Gräfendorf - SV Pfaffenhausen 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Ludwig Kleinhenz (33.), 2:0 Thomas Aulbach (53.), 3:0 Johannes Schmelz (56.), 4:0 Thomas Aulbach (66.)