TSV Steinach - SpVgg Haard 3:2 (1:1). Tore: 0:1 Timo Hein (8.), 1:1 Simon Voll (21.), 2;1 Philipp Kirchner (63.). 3:1 Joshua Jung (79.), 3:2 Daniel Dietz (90.). Bes. Vorkommnis: Christian Albert (Haard) hält Handelfmeter von Joshua Jung (78.). "Man muss auch mal solche Spiele gewinnen", war Steinachs Pressesprecher Volker Hildmann trotz des knappen Ausgangs zufrieden. Damit bleibt Steinach zu Hause weiter ohne Punktverlust. Den besseren Start erwischten die Gäste, die nach einem Standard in Führung gingen. Steinach reagierte prompt und glich durch eine verunglückte Flanke aus. Bis zur Pause verlief das Spiel weiter ausgeglichen. Nach dem Wechsel gab Haard Gas, fing sich aber in dieser Drangphase das 2:1. "Hier hat Philipp Kirchner wieder mal seinen Schnelligkeit ausgespielt", so Volker Hildmann. Seinen verschossenen Handelfmeter machte Joshua Jung postwendend wieder gut und erhöhte auf 3:1. Haard steckte aber nicht auf, zu mehr als dem Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Freistoß reichte es aber nicht. sml

TSV Rothhausen/Thundorf - FC Poppenlauer 2:2 (2:1). Tore: 1:0 Florian Kleinhenz (28., Eigentor), 2:0 Manuel Schmitt (38.), 2:1 Fabian Bauer (43.), 2:2 Christopher Markert (83.).
Hörbar verärgert war nach dem Spiel Rothhausens Pressesprecher Heribert Klöffel: "Wir vergeben die große Chance zum 3:1 und bekommen hinten einen Treffer ohne Not." Insgesamt entsprach das Spiel dem Tabellenplatz beider Teams, wobei die Hausherren noch das etwas bessere Team waren. Nach dem unglücklichen Eigentor erhöhte Manuel Schmitt auf 2:0. Die Gäste kamen unmittelbar vor der Pause zum Anschlusstreffer durch einen tollen Freistoß von Fabian Bauer aus 28 Metern. Die große Chance zur Entscheidung vergab Simon Meister, der alleine vor dem Tor, den Ball nicht im Gehäuse unterbrachte. Das rächte sich. Rothhausen bekam hinten den Ball nicht weg und Christopher Markert war zur Stelle. sml

SG Windshausen/Brendlorenzen - FC Rottershausen 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Christopher Hüllmantel (7.), 1:1 Frank Seufert (67.), 2:1 Manuel Kleinhenz (90.).
"Ein glücklicher Sieg", sagte Michael Schmitt aus dem SG-Lager nach einem spannenden Spiel. Ein Last-Minute-Tor ließ die SG Windshausen/Brendlorenzen über den dritten Sieg in Folge jubeln. Nach einer überzeugenden ersten Halbzeit mit einer verdienten Führung ließen die Schützlinge von Rudi Pretscher nach dem Seitenwechsel nach. Rottershausen machte die Musik und verdiente sich den Ausgleich. Die Schlussphase war ein Fight auf Messers Schneide. Nichts für schwache Nerven. Rottershausen vergab kurz vor Schluss die dicke Chance zum 2:1 (aus zehn Metern drüber). Dafür war Manuel Kleinhenz auf der Gegenseite zur Stelle: Ansatzlos zog er aus knapp 20 Metern ab, sein Schuss schlug flach im unteren Eck ein. Frust beim Aufsteiger nach dem knapp entgangenen ersten Auswärtspunkt der Saison. spion

FC Eibstadt - TSV Maßbach 3:3 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Daniel Fürst (1., 32.), 2:1 Stefan Heim (58.) 2:2 Martin Baumgart (72.), 3:2 Nico Grunau (82., Foulelfmeter), 3:3 Ercan Durucan (87.).
Der FC Eibstadt gibt weiter Rätsel auf und bleibt auch im vierten Spiel hintereinander ohne Sieg. Gegen den TSV Maßbach blieb nach einer Berg- und Talfahrt ein Punkt daheim. Nach souveräner erster Halbzeit (2:0) tauchte der FC im zweiten Durchgang vorübergehend ab. FC-Informant Christian Mai beschrieb diese Phase mit "eine halbe Stunde verschlafen". Der 2:2-Ausgleich bildete das Signal für eine packende Schlussoffensive, bei dem beide Seiten nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" agierten. "Letztlich müssen wir mit dem Unentschieden zufrieden sein", so ein enttäuschter Christian Mai. spion

DJK Salz - DJK Weichtungen 3:1 (3:1). Tore: 1:0 Martin Wittenberg (7.), 1:1 Stefan Denner (14.), 2:1 Louis Schmitt (31.), 3:1 Nico Rauner (45.). Gelb-Rot: Alexander Roth (65.), Michael Denner (89., beide Weichtungen).
Die DJK Salz zeigte sich von den letzten beiden Niederlagen gut erholt und zwang die DJK Weichtungen in die Knie. "Verdient", wie Volker Straub aus dem Sälzer Lager bilanzierte. Das Endergebnis stand bereits zur Pause fest. In einem flotten Spiel hatte der Hausherr seine Chancen konsequenter genutzt. Das Weichtunger Aufbäumen nach dem Seitenwechsel blieb aus. "Wir haben die kommen lassen, aber nicht bis zum 16er, und dann schnelle Gegenstöße eingeleitet", lag für Straub eher das 4:1 als der Anschluss in der Luft. spion

SV Eichenhausen/Saal - DJK Burghausen 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Philipp Schmitt (55.), 2:0 Ronny Roggatz (60.).
Das Spitzenspiel ging nach beidseits verhaltener und ausgeglichener erster Halbzeit an die Gastgeber, die nach der Pause zulegten und im Abschluss glücklichere Aktionen verzeichneten. "Mann des Tages" aus ihrer Sicht war dabei Dominik Ruck, der lauffreudige Spielmacher bereitete beide Treffer vor. Beim ersten bediente er den dann einnickenden Philipp Schmitt mit einer präzisen Flanke, beim zweiten schob er Ronny Roggatz die Kugel perfekt in den Lauf, der noch zwei Gegenspieler aussteigen ließ. Die Gäste antworteten mit wütenden Angriffen, doch der gute SV-Goalie Patrick Reinhart gab sich keine Blöße. sbp

SG Sulzfeld/Merkershausen - TSV Pfändhausen/Holzhausen 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Marcel Döll (11.), 0:2 Peter Hahn (22.), 0:3 André Wetterich (81.)