Die Hausener kämpfen nach dem Erfolg im Sportpark um die Relegation mit Ziel Aufstieg in die Kreisklasse. Der Gegner der Stadtteilkicker ist die DJK Weichtungen. An der Berechtigung des Erfolges im Sportpark gab es dabei keine Zweifel. Der Tabellenzweite verkraftete den Rückstand gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner gut, weil Christopher Schuchhardt binnen zwei Minuten die Weichen auf Sieg stellte. Die Gastgeber hielten trotz zeitweise hohen Rückstands gut dagegen - und vermieden den formellen Abstieg, weil sie in der nächsten Saison mit dem Ligakonkurrenten TSV Arnshausen eine Spielgemeinschaft bilden.

Auch der baldige Partner vom TSV Arnshausen konnte im letzten Spiel keine Punkte einfahren. "Uns ging einfach die Luft aus", sagte TSV-Informant Harald Metz. Bei warmen Temperaturen zeigte ausgerechnet der 49-jährige Dieter Six in seinem letzten Spiel noch einmal seine ganze Klasse. Ein Treffer aus 35 Metern und ein 2:0, bei dem Six seine ganze Erfahrung vor dem Tor zeigte, krönten seine Leistung. Nachdem Pascal Straub mit einem Doppelpack egalisiert hatte, sorgte Tobias Then mit seinem Last-Minute Treffer dafür, dass Arnshausen eine ganze Saison lang kein Unentschieden erspielt hat.

Sieben auf einen Streich: So verabschiedet man sich meisterlich und standesgemäß aus der A-Klasse. Meister SV Niederlauer legte mit dem Kantersieg gegen Großwenkheim/Seubrigshausen eine rundumgelungene Meisterparty gemeinsam mit seinen Fans hin. Aber auch die Gäste können feiern. Schon zum Anpfiff stand nach den Ergebnissen der 13-Uhr-Spiele der vorzeitige Klassenerhalt fest.

Riesenjubel in Burglauer nach der Rettung im quasi letztem Atemzug. Nach dem erwarteten Pflichtsieg gegen das Schlusslicht der SG und der Ausrutscher von Sandberg/Waldberg und Bad Kissingen bleibt die Zweite von Burglauer eine weitere Runde in der A-Klasse. Abgestiegen ist die SG Sandberg/Waldberg II, die dank der Treffer von Torjäger Thomas Uhlein nach 1:3-Rückstand zwar noch remisierte bei der Bezirksliga-Reserve des TSV Münnerstadt, aber der eine Punkte sollte nicht zum Sprung ans rettende Ufer genügen nach dem Sieg der Burgläurer Reservisten.

In Ebenhausen ging es ebenfalls bestenfalls um die goldene Ananas. "Jeder hat es einfach mal nach vorne probiert und hinten waren beide Mannschaften nachlässig", so SG-Informant Holger Zwirlein. Die Zuschauer bekamen zumindest schöne Tore zu sehen. "Besonders das entscheidende 4:3 durch Daniel Franz war ein Hammertor", so Zwirlein. Vor dem Spiel wurde Trainer Rainer Schmitt mit Blumen verabschiedet. "In der nächsten Saison wird Thorsten Büttner das Traineramt bei der SG Oerlenbach/Ebenhausen übernehmen und einige Spieler kommen zurück zu uns. Nächste Saison wollen wir auf jeden Fall angreifen", kündigt Holger Zwirlein an.

"Wir sind zufrieden und haben unser Ziel erreicht", freute sich FC-Pressewart Bernhard Nöth über den starken Schlussspurt des FC Strahlungen II, der das Abstiegsgespenst vertrieb, und über einen gelungenen Saisonabschluss gegen den TSV Nüdlingen. Es war ein Spiel ohne taktische Zwänge - für beide Teams ging es um nichts mehr - aber mit einem hohen Unterhaltungswert und einer tollen Moral des FC. Der riss das Steuer nach einem 0:3-Rückstand nach 21 Minuten herum und gewann noch 4:3. sbp/sjs/rus

Die Spiele im Stenogramm
FC 06 Bad Kissingen II - TSVgg Hausen 4:7 1:3). Tore: 1:0 Oliver Lutz (35.), 1:1, 1:2 Oliver Schuchhardt (36., 37.), 1:3 Christian Schmück (45.), 1:4 Tobias Burigk (55.), 1:5 Julian Reuß (58.), 2:5 Adnan Hamzic (65.), 2:6 David Fleischmann (67.), 3:6 Adnan Hamzic (75.), 4:6 Leopold Werner (76.), 4:7 David Fleischmann (88.).
TSV Arnshausen - FSV Hohenroth 2:3 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Dieter Six (5., 17.), 2:1, 2:2 Pascal Straub (47., 55.), 2:3 Tobias Then (90.+2).
SG Oerlenbach/Ebenhausen - SG Bad Bocklet/Aschach 4:3 (2:1). Tore: 1:0 Matthias Dees (5.), 1:1 Frank Zitter (15.), 2:1 Daniel Franz (23.), 2:2 Ilyaas Jussar (47.), 2:3 Thomas Kraus (50.), 3:3, 4:3 Daniel Franz (51., 52.).
TSV Münnerstadt II - SG Sandberg/Waldberg II 3:2 (1:1). Tore: 1:0 Sebastian Blank (34.), 1:1 Thomas Uhlein (36., Foulelfmeter), 2:1 Sandro Wegmann (50.), 3:1 (46., Eigentor), 3:2, 3:3 Thomas Uhlein (51., 90.).
SV Niederlauer - SG Seubrigshausen/Großwenkheim 7:0 (4:0). Tore: 1:0 Sebastian Braun (5.), 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 Dominik Mauer (15., 20., 30., 55.), 6:0 André Mauer (65.), 7:0 Christopher Lumpe (75.).
VfB Burglauer II SG Unter-/Oberebersbach/Steinach II 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Sebastian Wenzel (7.), 1:1 Christoph Knaier (21.), 1:2 Florian Schüler (40.), 1:3 Timo Röder (58.), 1:4 Volker Graumann (88.).
FC Strahlungen II - TSV Nüdlingen 4:3 (1:3). Tore: 0:1 Matthias Karch (2.), 0:2 Michael Schulz (8.), 0:3 Manuel Zänglein (21.), 1:3 Joachim Seit (27.), 2:3 Nico Hein (46.), 3:3 Erik Hach (75.), 4:3 Manuel Hein (78.).