Der 1.FC Köln schwimmt in der Fußball-Bundesliga auf einer Erfolgswelle. Der Tabellenführer bezwingt Angstgegner Borussia Mönchengladbach klar mit 4:1. Vor 59 000 Zuschauern im Müngersdorfer Stadion markieren Flemming Poulsen (2), Thomas Häßler und ein Eigentor des Gladbachers Thomas Herbst die Tore für die Truppe von Trainer Christoph Daum, während Uwe Rahn für Gladbach das Ehrentor erzielt. Steffi Graf hat das Tennisturnier von Mainz im Eilverfahren gewonnen. Im Finale bezwingt die Weltranglistenerste die Bulgarin Manuela Maleeva in nur 44 Minuten mit 6:1 und 6:2.

In der Fußball-Bayernliga kommt der FC 05 Schweinfurt gegen Aufsteiger TSV Vestenbergsgreuth zu einem glücklichen 1:1. Vor 3000 Zuschauern im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion stellen die Gäste die spielerisch bessere Mannschaft, doch die Schnüdel gehen durch ein Tor von Martin Müller in Führung. Der überragende Greuther Hack markiert den verdienten Ausgleich. Nur eine Woche nach dem ersten Saisonsieg beim TV Jahn Schweinfurt ist beim FC Reichenbach in der Fußball-Bezirksliga Ost auch zu Hause der Knoten geplatzt. Die Teutonen bezwingen die Sportfreunde Holzhausen mit 2:1. Nach beiderseitigem Abtasten vergibt G. Beck durch einen verschossenen Elfmeter die Chance zur Führung. In Durchgang zwei ist es K. Hillenbrand, der mit dem 1:0 den Bann bricht. Und ist auch Wegbereiter des zweiten Reichenbacher Treffers durch Katzenberger. Zwar kann Holzhausens F. Weiprecht per Strafstoß Teutonen-Keeper "Ossi" Wiener nur wenig später bezwingen, doch mehr lässt die stabile Hausherrendeckung um C. Back nicht mehr zu.

Zwar bestimmt der SV Riedenberg in der A-Klasse Rhön die Partie beim SV Burgwallbach über 90 Minuten, geht aber leer aus. Burgwallbach legt durch K. Illig vor, doch darauf folgt ein wahrer Sturmlauf, der durch einen Doppelpack von F. Kleinhenz belohnt wird. Burgwallbachs Ausgleich von C. Illig wird von Kast mit dem Riedenberger 3:2 beantwortet. K. H. Schäfer gleicht für den SVB aus und mit einem umstrittenen Strafstoß gelingt den Hausherren durch Martin Mölter der 4:3-Siegtreffer.

Ein schnelles und gutes Spiel


Im Lokalderby der A-Klasse Schweinfurt zeigen der gastgebende SV Garitz und der FC 06 Bad Kissingen den Zuschauern ein schnelles und gutes Spiel, in welchem zunächst nur die Gäste durch G. Fischlein und G. Keßler treffen. Auch den Garitzern, die erstmals mit dem Sturmduo V. Hippler/S. Brand auflaufen, bieten sich riesige Gelegenheiten. Erst nach dem vorentscheidenden 3:0 für die 06er durch J. Wehner gelingt V. Hippler der Ehrentreffer zum 1:3-Endstand. In der B-Klasse Bad Kissingen trifft der SV Albertshausen auf eine stark spielende SpVgg Wartmannsroth, die durch Morper in Führung geht, ehe ein Doppelschlag von A. Hornung für die Wende sorgte. Wartmannsroth probiert alles, jedoch sind SV-Torwart Herold sowie Libero Lothar Schießer, der mit S. Eyrich auf 4:1 stellt, die Felsen in der Brandung.

Dreierpack von B. Schmitt


Der SV Wildflecken tut sich im Nachbarschaftsderby der B-Klasse Bad Neustadt gegen die DJK Breitenbach lange Zeit schwer, siegt aber verdient mit 3:1. Erst nach dem Wechsel bringt B. Schmitt den Gastgeber in Führung. Nach Breitenbachs Ausgleich durch M. Fischer sind es zwei Kopfballtore des starken B. Schmitt, die der DJK das Genick brechen. Eine starke Vorstellung liefert die DJK Seubrigshausen beim 5:2-Erfolg über Spitzenreiter SV Ostheim in der B-Klasse Hofheim ab. Gerade im ersten Durchgang degradieren die "Schuhmänner" die Gäste zu Statisten und führen durch Tore von K. Hetzel, E. Markert und B. Mann mit 3:0. Die pomadige Spielweise der Hausherren bestraft Ostheim nach der Pause mit zwei Treffern. Dank eines starken Schlussspurtes mit weiteren DJK-Toren von H. Schuhmann und K. Hetzel tütet Seubrigshausen den Sieg ein.

Einen schwachen Saisonstart verzeichnen die Volleyballer des TV/DJK Hammelburg in der Regionalliga Süd. Nach den Auftaktniederlagen gegen den TV Friedberg (1:3) und bei der DJK Schwäbisch Gmünd (0:3) unterliegen die Heckmann-Schützlinge auch dem ASV Neumarkt vor eigenem Publikum mit 0:3 (15:17/ 13:15/11:15). In einem spannenden ersten Durchgang holen die Saalestädter einen 8:12-Rückstand auf und vergeben selbst zwei Satzbälle. Ähnlich der zweite Satz, wo Marx, M. Seelbach und Co. mit 1:8 hinten liegen und dann spektakulär auf 13:13 stellen. Doch wieder sitzt Neumarkt am längeren Hebel, wie auch im dritten Durchgang.

Kissingen schlägt Weiden


In einem spannenden Eishockeyspiel bezwingt der SC Bad Kissingen zum Auftakt der Landesliga den 1. EV Weiden mit 3:2. 200 Zuschauer in der Bad Kissinger Eissporthalle sehen ein überlegenes erstes Drittel der Kurstädter, die nach Treffern von Jim Raymond und Michael Grimm mit 2:0 in die erste Pause gehen. In einem hart geführten zweiten Drittel verkürzen die Oberpfälzer durch Norbert Wiedenbauer. Spät fällt im finalen Abschnitt das erlösende 3:1 durch Spielertrainer John Misley, was zum Sieg reicht, auch wenn Markus Stübinger für Weiden noch einmal verkürzt. Eine enttäuschende Leistung, verbunden mit einer bitteren 16:25-Heimniederlage gegen den TSV 1866 Schonungen, zeigt die erste Herrenmannschaft der DJK Nüdlingen in der Handball-Kreisliga A. Zunächst hält das Abwehrbollwerk der DJK, doch bereits zur Pause liegen die Nüdlinger mit 6:11 zurück und bekommen in der zweiten Hälfte von den Gästen das Fell über die Ohren gezogen. Die Tore für die DJK erzielen D. Hehn (6), A. Hehn (4), G. T. Kiesel (3), P. Werner (2) und M. Schmitt.

Starke Rhöner Frauen


Der Einstand der Brückenauer Handballerinnen in der Bezirksliga ist geglückt. Der Mannschaft von Trainer Harald Rehm gelingt ein überzeugender 27:15-Erfolg über den TSV Mainbernheim. Dank sehenswerter Tempogegenstöße lässt man den körperlich stärkeren Gästen kaum eine Chance. Für Bad Brückenau treffen B. Slowik (9), A. Schneider (7), P. Wiesner (3), S. Wolfrath (3), E. Bolzt (2), G. Probeck (2) sowie G. Bauer.
48 Personen stark ist die Teilnehmerliste des Gau-Damenschießens in Oberleichtersbach. Am Ende hat in der Damenklasse Gerda Busch (Neuwirtshaus) mit 149 Punkten die Nase vorn. In der Klasse Luftpistole siegt Cornelia Schönstein-Hahn (Bad Brückenau) mit 539 Punkten und in der Jugend-Juniorenklasse ist Elisabeth Hochrein (Nüdlingen) mit 180 Punkten Tagesbeste. Mannschaftsgesamtsieger wird das Team aus Neuwirtshaus mit 672 Punkten. Neuer Schützenkönig des SV Elfershausen ist Engelbert Denk mit 94 Teilern. Als erster Ritter fungiert Helmut Nies (138). Zweiter Ritter wird Edi Zink (154). Bei der Jugend setzt sich Gerd Rohner (209 Teiler) die Königskrone auf. Ihm zur Seite stehen Alexander Zink (241) als erster Ritter sowie Nicole Schuhmann (247) als zweiter Ritter.