Gegen Belgien reicht der deutschen Auswahl ein Unentschieden zum Gruppensieg. Die Belgierinnen ihrerseits benötigen einen Sieg, um sich zu qualifizieren. Nach dem lockeren 6:0-Erfolg über die Schweiz musste sich das Team von Trainerin Anouschka Bernhard gegen die Niederlande mit einem torlosen Remis begnügen. "Die Ausgangssituation hat sich nicht groß verändert. Wir haben es noch immer in der Hand, weil wir das deutlich bessere Torverhältnis haben. Wir hatten eine gute Spielanlage, aber waren in der Ausführung zu ungenau. Mit dem Spiel bin ich grundsätzlich nicht unzufrieden, aber die Ausführung war schlecht", sagte die 43-Jährige. Die Belgierinnen hatten nur 1:1 gegen die Schweiz gespielt, aber gegen die Niederlande gewonnen (1:0).

180 Busse rollen an

Über 4000 Karten wurden bereits im Vorverkauf abgesetzt. Die mit Zusatztribünen erweiterte "Bioenergie-Arena" soll ein Hexenkessel werden. Etwa 180 Schul-Busse steuern im Lauf des Vormittags Großbardorf an. Die logistische Planung und Organisation mit DFB-VIP-Bereich, Ehrengast-Tribüne und Koordination von Zuschauerwegen, Catering und Sicherheit haben die Grabfeld-Gallier bereits vor zwei Jahren beim Spiel der U-17-DFB-Auswahl Junioren mit Bravour gemeistert, so dass man bestens vorbereitet ist für das erneute jugendliche Fußballfest. Mit Hilfe von Sponsoren wurden über 5000 Euro gesammelt, die als Verpflegungsgutscheine in Höhe von zwei Euro kostenlos vergeben werden.