FC 05 Schweinfurt - FC Ingolstadt 04 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Stefan Liebler (31.), 0:2 Yomi Scintu (34.), 1:2 Leon Vollmuth (62.), 1:3 Phillip Danner (90.+1.). Rot: Mario Götzendörfer (51., Ingolstadt).
Nichts zu erben gab es für den FC 05 im Heimspiel gegen den Top-Favoriten der Liga, der von Beginn an ein hohes Tempo vorlegte und die Schnüdel in den ersten zwanzig Minuten in deren eigene Hälfte drängte. Danach verpasste der fleißige Leon Vollmuth eine Flanke von Lukas Illig nur ganz knapp. Mit einem Doppelschlag in der 31. und 34. Minute gingen die "Schanzer" nicht unverdient noch vor der Pause in Führung.
Völlig anders verlief dann die zweite Hälfte. Mit viel Einsatz und hoher Laufbereitschaft versuchten die Schützlinge von Trainer Stefan Greubel, das Blatt noch zu wenden. Neuen Mut brachte zudem die Rote Karte gegen Ingolstadts Mario Götzendorfer nach 51 Minuten.Als dann Leon Vollmuth den Ball nach einem Einwurf von Shaban Rugovaj zum 1:2-Anschlusstreffer im Ingolstädter Tor unterbrachte, war noch eine halbe Stunde Zeit, das Spiel zu wenden. Die Kugellagerstädter drängten mit viel Einsatz auf den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich, doch zu ungenau und schwach waren die Abschlüsse. Die Gäste verlegten sich aufs Kontern und die Schnüdel berannten das Gästetor, ohne den erhofften Erfolg. In der Nachspielzeit machte der eingewechselte Phillip Danner mit seinem Freistoßtor die letzten Hoffnungen zunichte. Am Sonntag geht es nun zu Quelle Fürth.