DJK Kothen - SV Ramsthal II 3:0 (1:0) - Torfolge: 1:0 Marco Kraus (33.), 2:0 Ronald Kömpel (52.), 3:0 Marius Gruber (71.).

Nach einer kurzen Eingewöhungsphase auf dem schwer bespielbaren Geläuf übernahmen die Kothener das Kommando. Zuerst vergab Marius Gruber den Kothener Führungstreffer (10.), wenig später wurde ein Versuch von Teamkollege Paul Konopka im letzten Augenblick noch geklärt. Mit einem Schuss aus 16 Metern belohnte schließlich Marco Kraus die Hausherren für ihre Bemühungen. Kurz nach dem Wiederanpfiff baute Ronald Kömpel nach einem Einwurf den Vorsprung aus. Die Jugendkraftler ließen es nun ruhiger angehen, konnten aber in Person von Marius Gruber, der einen Freistoß von Ronald Kömpel abstaubte, einen weiteren Treffer verzeichnen. "Ramsthal spielte gefällig hinten raus, es fehlte aber die Konsequenz vor dem Tor", erklärte Kothens Pressewart Daniel Vogler.

FC Obereschenbach - FC Hammelburg 0:2 (0:0) - Torfolge: 0:1 Lukas Meder (Eigentor/55.), 0:2 Mike Ludewig (90.+2).

Nur wenige klare Aktionen sah der Obereschenbacher Pressewart Achim Meder im ersten Durchgang. Nach gut einer halben Stunde übernahmen die Hammelburger die Kontrolle, ohne jedoch für Torgefahr sorgen zu können. Das Niveau der Partie besserte sich auch nach dem Wechsel nicht. Nach einem Solo und anschließender Hereingabe von Hammelburgs Benedikt Kress fälschte der Obereschenbacher Lukas Meder das Leder unhaltbar mit der Hacke ins eigene Tor ab. In der Folge agierten die Platzherren bei ihren Chancen auf den Ausgleich zu unkonzentriert. In der Nachspielzeit besorgte Mike Ludewig mit einem Konter den Endstand. Dabei war der Kasten der Gastgeber leer, Keeper Marco Gehring war bei einer Ecke seines Teams mit in die Offensive gerückt.

TSV Wollbach - DJK Schondra
1:1(1:1) - Torfolge:
0:1 Manuel Hägerich (21.), 1:1 Mathias Kirchner (39.).

Bei schweren äußeren Bedingungen gaben die Wollbacher den Ton an. Mit der ersten Chance markierte jedoch Schondra die Führung. Aus einem Getümmel heraus schob Manuel Hägerich ein. Nach einigen Gelegenheiten für die Heimelf fiel der verdiente Ausgleich, da Mathias Kirchner einen Freistoßball von der Strafraumgrenze ins Eck setzte. Jonas Kirchner hätte auf 2:1 stellen können, scheiterte aber freistehend am Schondraer Keeper Tim Schäfer. In der zweiten Hälfte machten die Hausherren Druck, konnten ihre Chancen aber nicht gewinnbringend verwerten. Schondra tauchte einmal gefährlich vor dem Wollbacher Kasten auf, doch Jonas Leitsch schob den Ball am Tor vorbei.

FC Untererthal - FC Bad Brückenau 1:3 (0:1) - Torfolge: 0:1 Konstantin Bengart (9.), 1:1 Marcus Schäfer (60.), 1:2 Florian Jakobsche (65.), 1:3 Alexander Krämer (84.).

Klar feldüberlegen waren die Bad Brückenauer im ersten Abschnitt. Nach einem Flankenball nickte Konstantin Bengart die Kugel in die Maschen des Untererthaler Gehäuses. Bis auf einem Fernschuss der Gäste gab es bis zum Pausenpfiff keinen Höhepunkt mehr zu notieren. Nach dem Wiederbeginn wagten sich die Einheimischen mehr in die Offensive und waren nun auf Augenhöhe. Einen indirekten Freistoß zirkelte Marcus Schäfer zum Ausgleich ins Eck. Doch nur fünf Minuten später stellte Brückenaus Florian Jakobsche den alten Abstand wieder her. "Danach haben wir auf den Ausgleich gedrängt, hatten dabei aber keine klaren Gelegenheiten", erläuterte Untererthals Pressewart Robert Röthlein. Nach einem weiteren Brückenauer Tempogegenstoß, den Alexander Krämer erfolgreich abschloss, war die Sache entschieden.

SpVgg Wartmannsroth - SV Albertshausen 4:2 (3:1) - Torfolge: 1:0 Marco Görlitz (10.), 2:0 Selim Neuland (13.), 2:1 Florian Schießer (24.), 3:1 Andreas Koch (42.), 4:1 Florian Biemüller (57.), 4:2 Florian Schießer (88.) - Gelb-rote Karten: Markus Metz (Albertshausen/83.), Victor Kleinhenz (87.), Felix Thom (87./beide Wartmannsroth) - Rote Karten: Marco Görlitz (Wartmannsroth/90.), Florian Schießer (Albertshausen/90.).

Aus zehn Metern besorgte Marco Görlitz die Führung für die Spielvereinigung, kurz darauf markierte Selim Neuland auf Zuspiel von Andreas Koch das 2:0. Nachdem Florian Schießer mit einer schönen Einzelleistung die Albertshäuser herangebracht hatte, war das Match ausgeglichen. Doch der extra aus München angereiste Koch stellte auf Flanke von Marco "Wolfgang" Görlitz noch vor der Pause die Verhältnisse klar. Nach Foul an Koch schraubte Florian Biemüller vom Elfmeterpunkt aus das Ergebnis in die Höhe. Unrühmlicher "Höhepunkt" der Partie waren die Roten Karten für Görlitz und Schießer. Wegen Meckerns sah der SVler den roten Karton. Zuvor war er mit Görlitz aneinander geraten, der wegen versuchten Nachtretens ebenfalls "Knallrot" gesehen hatte.

SC Diebach - BSC Lauter 1:2 (1:1) - Torfolge: 1:0 Felix Neuland (30.), 1:1 Dominic Schmitt (Eigentor/35.), 1:2 Frederic Strauch (Foulelfmeter/62.).

Mehr Spielanteile hatten zunächst die Lauterer, ehe Diebach besser ins Spiel fand. Eine Flanke von Marcus Hein ließ Patrick Fügner zu Felix Neuland abtropfen, der zur Diebacher Führung nur noch einschieben musste. Einen Freistoß von BSCler Pascal Heilmann verlängerte Diebachs Dominic Schmitt unglücklich ins eigene Netz. Nach der Halbzeitpause hatten Fügner und Hein (Latte) das 2:1 für die Diebacher auf dem Schlappen. Jubeln durften jedoch nur noch Lauters Frederic Strauch, der mit einem umstrittenen Strafstoß für den Auswärtsdreier sorgte. In der Endphase brachte BSC-Torwart Fabian Bittermann die Hausherren mit seinen Reflexen zur Verzweiflung.

Wegen Unbespielbarkeit des Stangenröther Platzes wurde die Partie zwischen den TSVlern und dem VfR Sulzthal kurzfristig abgesagt.