Den vierten Meistertitel für den Tennis-Club Rot-Weiß Bad Kissingen in der abgelaufenen Saison errangen die Herren 65. Sie wurden Titelträger in der Bezirksklasse 1 und schlagen damit 2015 in der höchsten unterfränkischen Liga, der Bezirksliga, auf.
Dabei lag die Mannschaft nach vier Spielen schier aussichtslos hinter dem bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter TSC Heuchelhof Würzburg zurück. Damit mussten die Kissinger die beiden letzten Spiele, zudem auch noch gegen den Tabellenführer, sehr hoch gewinnen, um überhaupt noch eine Chance auf den Titel zu haben. Zunächst wurde in Würzburg das Spitzenspiel beim TSG Heuchelhof unerwartet hoch mit 14:0 gewonnen. Danach konnte mit dem gleichen Ergebnis am letzten Spieltag gegen den Tabellenletzten TG 1848 Würzburg 2 die Meisterschaft gefeiert werden. Am Ende ist der TC Rot-Weiß mit den Heuchelhofener mit 9:3 punktgleich, hat aber das bessere Verhältnis bei den Matchpunkten mit 60:24 gegenüber 53:31. "Dieser tolle Erfolg ist auch ein wenig den vier Verstärkungen der Herren 60-Mannschaft geschuldet, die jeweils zwei Mal aushelfen konnten", gestand der TC-Vorsitzende Klaus Beck.
Ungeschlagen wurden die Mädchen des TC Garitz bei den Bambina 12 in der Medenrunde Meister der Bezirksliga. 10:0 Punkte und ein beeindruckendes Satzverhältnis von 33:2 standen am Ende für das Meisterteam zu Buche. Es war das erste Mal, dass die Mädchen als Mannschaft für den TC Garitz antraten. Um so größer war die Freude bei den Kindern und ihrem Trainer Emil Dascalu über den großartigen Erfolg.