FC Rottershausen - SG Seubrigshausen/Großwenkheim 2:1 (0:0) - Torfolge: 1:0 Maximilian Seufert (58.), 1:1 Andreas Göbel (83.), 2:1 Christoph Stürmer (89.).

Große Erleichterung herrschte in Rottershausen nach dem hart erkämpften Heimsieg. In den ersten 20 Minuten drückten die Einheimischen ohne torgefährlich zu sein. Auch die stärker werdenden Gäste machten es bis zur Pause nicht besser. Nach dem Führungstreffer durch Maximilian Seufert setzte die SG alles auf eine Karte. "Da haben wir um den Ausgleich gebettelt, den wir auch verdient kassierten", gab Christoph Stürmer nachher zu. In der dramatischen Schlussphase scheiterte Maximilian Seufert gleich zwei Mal an der Latte, ehe der eingewechselte Christoph Stürmer Rottershausen erlöste.

TSV Irmelshausen - TSV Nüdlingen 1:1 (0:1) - Torfolge: 0:1 Ralph Katholing (17.), 1:1 Peter Kürschner (62.) - Gelb-rote Karte: Stefan Tanzmeier (Nüdlingen/27.).

In einer kampfgeprägten hektischen Partie mussten die Nüdlinger über eine Stunde mit zehn Mann auskommen. Nach der Führung durch Ralph Katholing verteidigten die Gäste geschickt. Irmelshausens Peter Kürschner scheiterte in der 48. Minute noch an der Latte, ehe ihm der Ausgleich gelang.

TSV Bad Königshofen II - SpVgg Haard 1:3 (1:2) - Torfolge: 0:1 Tom Schulz (5.), 0:2 Pascal Hillenbrand (13.), 1:2 Tobias Frank (40.), 1:3 Tom Schulz (70.).

Die Königshöfer verschliefen die ersten zwanzig Minuten und gerieten da schon mit zwei Treffern in Rückstand. Den Unterschied in der ansonsten ausgeglichen Partie machte Tom Schulz, ein so torgefährlicher Mann fehlte den Gastgebern.

TSV Trappstadt - TV Jahn Winkels 4:1 (2:1) - Torfolge: 1:0 Philipp Bauer (6.), 2:0 Sebastian Schirling (20.), 2:1 Alex Razvaliaev (45.), 3:1 Sebastian Schirling (62.), 4:1 Daniel Neuhöfer (81.).

In der sehr fair geführten Partie drückte Trappstadt von Beginn an mächtig aufs Tempo. Zwei Treffer waren der verdiente Lohn. Alex Razvaliaev gelang kurz vor der Pause der Anschlusstreffer, aber Trappstadt ließ sich nicht mehr aus der Erfolgsspur drängen.

DJK-SV Eußenhausen - SC Oberbach 1:0 (1:0) - Tor des Abends: 1:0 Michael Breunig (15.).

In der einseitigen Partie waren die stark ersatzgeschwächten Gäste mit dem einen Treffer gut bedient. Eußenhausen nutzte mehrere Hochkaräter nicht.

TSV Volkers - FC Thulba II 0:0 - Tore: Fehlanzeige.

Restlos bedient war TSV-Abteilungsleiter Oliver Brust nach der Nullnummer. "Das war Fußball zum Abgewöhnen." Thulbas Zweite verdiente sich mit einer Rumpftruppe den Punkt durch unermüdlichen Kampfgeist. ts

SG Hettenhausen - SC Motten 1:2 (1:1) - Torfolge: 1:0 Lukas Müller (10.), 1:1 Herbert Kilian (34.), 1:2 Andreas Hanke (54.).

Wie immer in Hettenhausen sahen die Fans eine sehr kampfbetonte Begegnung. Die Gastgeber dominierten zu Beginn und gingen verdient in Führung, ehe Herbert Kilian mit einem direkt verwandelten Freistoß ausglich. In der zweiten Halbzeit riss Andreas Hanke in seinem ersten Rückrunden-Spiel die Partie an sich und brachte Motten auf Kurs. Zunächst scheiterte Hanke noch an der Latte, um sich dann für seine starke Leistung mit dem Siegtreffer zu belohnen. Fridolin Müller hatte ihm den Ball maßgerecht serviert.