Schwierig, langweilig, nervig, elitär, nichts für jüngere Leute - spannend, abwechslungsreich, interessant. Ob solche oder andere Attribute und Vorurteile zutreffen, davon wollten sich beim Golf-Erlebnistag 50 Interessenten unterschiedlichen Alters auf der Golfanlage in Maria Bildhausen ein Bild machen und griffen erstmals zum Schläger. "Mit der Teilnehmerzahl sind wir sehr zufrieden", sagten Präsident Volker Mauer und Head Pro Craig Hanson, der zusammen mit anderen erfahrenen Golfern den Schnupper-Gästen fachmännische Anleitungen und Ratschläge erteilte und viele Fragen beantwortete.
An mehreren Stationen wurde abgeschlagen, gechippt oder geputtet. Auch mehrere Löcher auf dem Kurzplatz konnten komplett gespielt werden. Bald zeigte sich, wie vielseitig und interessant Golf als besondere Sportart sein kann mit positiven und negativen Erfolgserlebnissen.

Beruf lässt wenig Zeit

Auch zwei Familien nutzten das Angebot bei schönem Frühlingswetter zu einem Besuch des Golfplatzes und dem Griff zu einem bisher unbekannten Objekt, dem Golfschläger. Bei der Familie Heim aus Wechterswinkel kam die Idee von Mutter Katja. Sie hatte das Angebot in der Zeitung gelesen und wünschte sich zum Muttertag die Teilnahme am Golf-Erlebnistag, den sie als "tolles Angebot" bezeichnete. "Das ist ja noch schwieriger als ich es mir vorgestellt habe", meinte Katja Heim. Golfen mache aber großen Spaß, weil man in der Natur spiele und das Tempo selbst bestimmen könne. Gerne würde sie wieder spielen, doch als Berufstätige sei die Freizeit recht eingeschränkt. Auch ihrer Tochter Anna, aktive Schützin in Wechterswinkel, fand Golf ganz toll und möchte gerne wieder spielen. "Das sieht so einfach aus, ist aber doch recht kompliziert", sagte Vater Sven. Er findet Golf recht interessant, doch sei es nicht unbedingt seine Sportart. Nach den ersten Erfahrungen könne er aber ein bisschen mitreden.
Wie Familie Heim zeigte sich Familie Hausmann aus Aura an der Saale von der Betreuung und der gepflegten, großzügigen Anlage sehr beeindruckt. Die Hausmanns kamen mit Golf erstmals bei den Gesundheitstagen in Bad Kissingen am Stand des GC Maria Bildhausen in Berührung, wo sie einen Gutschein gewannen. Dietmar Hausmann war überrascht, wie aufwändig die Technik sei. "Die Technik muss man eben erst finden, aber Golf ist eine interessante Sportart, die großen Spaß macht", meinte er ebenso wie seine Frau und die jüngere Tochter. Für Tochter Selina, die aktiv Fußball spielt, ist Golf aber "zu ruhig". Nach den ersten Eindrücken möchte die Familie nun öfter zum Golfen nach Maria Bildhausen fahren.