Bestens aufgelegt präsentierte sich der Nachwuchs aus dem Leichtathletik-Kreis Rhön/Saale bei den Unterfränkischen Blockmehrkampfmeisterschaften der Jugend U16. Nicht weniger als acht Mal trugen sich die Schüler/innen aus dem Kreis in Kitzingen in die Siegerliste ein.
Tom Leidel vom TV Bad Brückenau brillierte im Blockmehrkampf Sprint/Sprung. Nach fünf Disziplinen hatte er sehr gute 2642 Punkte auf seinem Konto. Damit gehört er aktuell ebenso zu den zehn Besten in Bayern, wie mit seinen exzellenten 41,71 Meter im Speerwurf. Erwähnenswert auch seine 1,64 Meter im Hochsprung, sowie die bei zwei Meter Gegenwind erzielten 12,68 Sekunden im Sprint über 100 Meter.
Tamina Scheinig vom VfL Sportfreunde Bad Neustadt setzte sich in der Sparte Lauf der Altersklasse W15 durch. In einem packenden Zweikampf lag sie am Ende mit 2269 Zählern knapp vor Pauline Riedmann von der LG Karlstadt-Gambach-Lohr. Mit ihrer Leistung überbot die Sälzerin ebenfalls deutlich die Qualifikationsnorm zur Bayerischen Meisterschaft. Eine Einzelnorm schaffte sie zudem mit 13,22 Sekunden über die 80 Meter Hürden und dies trotz starkem Gegenwind. Ausschlaggebend für ihren Erfolg sollte jedoch der Ballweitwurf sein. Da erzielte die 14-Jährige großartige 44,50 Meter.

Konstanter Wettkampf

Amy Przeliorz vom TSV Münnerstadt leistete sich im Block Lauf der Schülerinnen W13 keine Schwäche und verdiente sich so den Titel. Die junge Leichtathletin aus Nüdlingen sammelte 2115 Punkte und hatte mit 4,32 Meter im Weitsprung, sowie 37 Meter im Ballwurf ihre besten Leistungen.
Sophia Konopka vom TSV Kissingen wurde im Block Sprint/Sprung ihrer Favoritenrolle voll und ganz gerecht. Die 13-Jährige aus Waldfenster kam auf 2266 Punkte und hatte bei ihrem Sieg rund 90 Zähler Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Die TSVlerin bewies einmal mehr auch im Weitsprung ihre Extraklasse und landete bei ihrem besten Versuch bei 4,70 Meter. Stark aber auch die 11,05 Sekunden über die 80 Meter Hürden, sowie die 10,86 Sekunden über 75 Meter.
Mit 11,04 Sekunden für die 60 Meter Hürden, sowie schnellen 2:38,79 Sekunden über die 800 Meter legte Tarek Sahyoun vom VfL Sportfreunde Bad Neustadt die Grundlage für seinen Sieg im Block Lauf der M12. Am Ende der fünf Disziplinen hatte er 24 Punkte Vorsprung auf Nils Höllerer vom LAZ Obernburg.
Lilian Heid und Jule Betz sorgten im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der Schülerinnen W12 für einen Doppelsieg des TV/DJK Hammelburg. Lilian Heid begeisterte vor allem mit 11,15 Sekunden über die 60 Meter Hürden, sowie mit tollen 4,38 Meter im Weitsprung. Ihre 2151 Punkte zeigen aber, dass sich auch die Leistungen in den restlichen drei Disziplinen sehen lassen können. Ihre jüngere Teamgefährtin, die in diesem Jahr noch in der W11 startberechtigt ist, kam auf 1974 Punkte und sollte im kommenden Jahr in dieser Altersklasse zu beachten sein.
Im Block Wurf der W12 hieß die Siegerin Elisa Eich und die trägt ebenfalls das Trikot des in dieser Altersklasse dominierenden TV/DJK Hammelburg. Mit 10,95 Sekunden für die 75 Meter war die 12-Jährige aus Fuchsstadt blockübergreifend die Tagesschnellste in dieser Altersklasse. Aber auch mit Kugel und Diskus wusste sie umzugehen. Am Ende kamen insgesamt 1907 Punkte zusammen.
Im Block Sprint/Sprung der W12 waren zwei heimische Mädchen weit vorne zu finden. Mit 1857 Punkte kam da Marie Burger vom TSV Münnerstadt auf Rang zwei und Hanna Schmitt (TV/DJK Hammelburg) wurde mit 1798 Punkten Dritte.
Anna Lukaschewitsch trug mit ihrem vierten Rang und 1861 Punkten im Block Lauf der W13 dazu bei, dass die Mannschaftswertung der U14 an den TV/DJK Hammelburg ging. Die Schützlinge von Trainer Heiko Schmitt kamen auf insgesamt 9691 Punkte und setzten sich so gegen das Team des LAZ Kreis Würzburg durch. Die Tatsache, dass vier der fünf Hammelburger Schülerinnen sogar noch dem jüngeren Jahrgang der Jugend U14 angehören wertet diese Leistung noch mehr auf.
Paul Pollentzke vertrat die männliche Zunft des Saalestädter Nachwuchses und wurde Vierter im Blockmehrkampf Lauf der M13. Lara Mahlmeister vom TSV Münnerstadt trat im Block Wurf der W15 an und schaffte mit 2116 Punkte immerhin Platz drei. Ihre Klubkollegin Madeline Hina wurde Fünfte im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der W14.
Im Rahmen dieser Blockmehrkämpfe wurden zudem die Bezirksmeister der Aktiven und Jugend über 4 x 400 Meter gekürt. Bei den Damen gewann die Startgemeinschaft TG Würzburg-TSV Münnerstadt. Mit im Team stand - neben drei Würzburgerinnen - Julia Wenzke auf Seiten der Mürschter. Bei der männlichen Jugend kam Clemens Schmitt (TSV Münnerstadt) mit der Startgemeinschaft auf Rang zwei.
Alle Ergebnisse im Internet unter: http://ladv.de/bayern