Rodel-Shootingstar Georg Hackl holt die erste bundesdeutsche Medaille bei den Olympischen Spielen in Calgary. Die deutschen Eishockey-Cracks starten dort mit einer Sensation. In der Region reist die Bad Kissinger Eishockeymannschaft zu einem internationalen Vergleich nach Italien. Der Tennis-Nachwuchs des TC Rot-Weiß Bad Kissingen kehrt erfolgreich von den Bezirkstitelkämpfen zurück, während der Schützenverein "Eichenlaub" Hassenbach stolz auf seine A-Mannschaft ist.

Zum Auftakt der Olympischen Spiele in Calgary sorgt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft für einen Paukenschlag. Das Team von Bundestrainer Xaver Unsinn schlägt im ersten Gruppenspiel den sechsfachen Weltmeister CSSR mit 2:1. Die Tore zum Sieg markieren Helmut Steiger und Peter Schiller.

Nur Jens Müller schneller

Georg Hackl holt bei den Olympischen Spielen die erste Medaille für die Bundesrepublik Deutschland. Der junge Berchtesgadener wird im Rodel-Einsitzer nur von Jens Müller aus der DDR geschlagen und holt Silber.Bronze geht an den Sowjetrussen Juri Chartschenko. Im alpinen Skiwettbewerb wird der Schweizer Pirmin Zurbriggen Olympiasieger in der Abfahrt. Zweiter wird sein Landsmann Peter Müller vor dem Franzosen Franck Piccard. Der Schlierseer Markus Wasmeier wird Sechster.

Im Achtelfinale des DFB-Pokals setzt sich der FC Bayern München im bayerischen Duell gegen den 1. FC Nürnberg mit 3:1 durch und trifft in der Runde der letzten Acht auf den Hamburger Sportverein, der knapp mit 2:1 beim 1. FC Kaiserslautern die Oberhand behält. Vor 60 000 Zuschauern im Olympiastadion sind Norbert Nachtweih, Mark Hughes und Lothar Matthäus die Torschützen. Für den Club kann Jörn Andersen zwischenzeitlich ausgleichen.

Die Fußballer des FC Thulba können in ihrem Testspiel gegen den Landesligisten FC Ochsenfurt einen Achtungserfolg erzielen und verdienen sich ein 1:1-Unentschieden. Die technisch beschlagenen Gäste brillieren bis vor das Tor von Thulbas Keeper W. Baum, sind dort aber wenig effizient. Anders die Frankonen, die aus einer starken Defensive heraus begeisternde Konter fahren. Die Thulbaer Führung erzielt L. Hänelt per Freistoß. In Durchgang zwei bieten sich D. Klubertanz, O. Hüfner und H. Golling Chancen zum 2:0, dann gleicht Karl für Ochsenfurt insgesamt leistungsgerecht aus.

Neuzugang "Bubi" Panzer trifft

Einen sehenswerten Sturmlauf liefert B-Klassist FC Obereschenbach gegen den eine Klasse tiefer angesiedelten FSV Schönderling. In seinem ersten Spiel für die Jungwirth-Truppe markiert der auffällige Ex-Hammelburger "Bubi" Panzer die Führung für die Bavaria. J. Winkler sowie R. Leurer schießen die weiteren Tore zum 3:0-Endstand.

Im Spiel des FC Wittershausen gegen den FC Bad Brückenau zeigt der gastgebende C-Klassist eine engagierte und defensivstarke Vorstellung. O. Zink bringt Wittershausen sogar in Führung, ehe die klassenhöheren Bad Brückenauer die Partie durch Spielertrainer H.J. Storch und Feuerstein noch in einen knappen 2:1-Erfolg umwandeln.

Sulzthal kassiert vier Gegentore

Wenig zu Stande bringt der VfR Sulzthal in seinem Test gegen die DJK Premich. Zwar gehen die Rasenspieler durch N. Seufert in Führung, doch danach toben sich die Gäste vor dem Kasten von VfR-Torsteher B. Halbig aus und erzielen durch G. Zehe (3) sowie G. Wehner vier Treffer zum 1:4-Endstand. Zwischenzeitlich vergibt T. Hesselbach für Sulzthal einen Handelfmeter.

Überaus erfolgreich agieren die Jugendlichen des TC Rot-Weiß Bad Kissingen bei den unterfränkischen Hallentennismeisterschaften in Güntersleben. Mit Matthias Horn und Claudia Kohlert stellen die Kissinger im Juniorenbereich überraschend zwei Titelträger. Horn besiegt im Finale Titelverteidiger Jürgen Spanheimer (WB Würzburg) mit 0:6, 7:5, 6:3 und wehrt dabei sogar drei Matchbälle ab. Fast schon sensationell ist der 7:5, 7:5-Finalsieg von Claudia Kohlert über die an Nummer eins gesetzte Würzburgerin Pia Viering. Den Erfolg der Rot-Weißen runden Bettina Sattler, Andrea Kiesel, Klaudia Gombarek und René Feser ab, die in ihren Altersklassen das Halbfinale erreichen.
In der Handball-Oberliga muss die Damenmannschaft des SV Garitz eine weitere Niederlage hinnehmen. Beim VfL Neustadt/Coburg unterliegt das Team von Trainer Jürgen Seim klar mit 12:21. Dabei kommen die ersatzgeschwächten Garitzerinnen vor allem mit der harten Gangart des Gegners nicht zurecht und müssen neben den verlorenen Punkten auch einige Blessuren beklagen. Die Treffer für den SV erzielen M. Schindelmann (4), S. Reuß (2), M. Cohilj (2), A. Kleinhenz, R. Hippler und R. Altmann.

Zu Gast in Südtirol

Anlässlich einer Faschingsfahrt der Eishockeyabteilung des SC Bad Kissingen gastiert eine 40-köpfige Delegation im italienischen Pinzolo in Südtirol. Dort kommt es zu einem Vergleich mit der Eishockeymannschaft des HC Val Rendena, die SC-Spielertrainer Johnny Misley zuvor betreut hatte. Im ersten Drittel sind es die Gastgeber, die die Akzente setzen und folgerichtig mit 3:0 führen. Anfang des Mitteldrittels können Michael Grimm und Roland Meiser auf 2:3 verkürzen. Im Schlussabschnitt sieht es lange doch nach einem Sieg der Kurstädter aus, da Ralph Heinrich und erneut Meiser den SCK 4:3 in Führung schießen. Ein zweifelhafter Penalty Sekunden vor dem Ende beschert den Gastgebern noch den 4:4-Ausgleich.

Zwei Titel heimsen die Schülerinnen des Gymnasiums Bad Kissingen beim Bezirksfinale des Schulsportwettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" im Geräteturnen ein. In der Sporthalle in Sennfeld können Rebekka Funck, Silvia Baumgart, Heidrun Lülf, Patricia Rellig sowie Almut Lülf ihren Vorjahreserfolg wiederholen und siegen in der Wettkampfklasse II vor dem Gymnasium Miltenberg und dem Gymnasium Münsterschwarzach. Den zweiten Titel holen Stefanie Maessen, Bettina Leimbeck, Dagmar Wurst, Nadine Rellig und Barbara Lülf in der Wettkampfklasse IV mit großem Vorsprung vor den Gymnasien aus Münsterschwarzach und Miltenberg. Die größte Überraschung gelingt allerdings der Anton-Kliegl-Hauptschule in der Klasse III/2. Hier setzen sich Melanie Seidel, Magdalena Urbanski, Eva Schubert, Christine McNeil sowie Xenia Streitberg überraschend vor den Volksschulen aus Kleinwallstadt und Kreuzwertheim durch.

Auf ein erfolgreiches Jahr blickt der Schützenverein "Eichenlaub" Hassenbach zurück. Die A-Mannschaft in der Besetzung Walter Glück, Lothar Bieberich, Heinz Schmidt, Georg Schmitt, Stefanie Morbitzer, Egon Schmidt und Waldemar Schmitt wird mit 28:0 Punkten Meister ihrer Klasse und schraubt dabei den Vereinsrekord auf 1457 Ringe.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung ehrt die Schwimmabteilung des TSV Bad Kissingen ihre Vereinsmeister im Jugendbereich. Bei den Jungen erschwimmt sich Philipp Kalk den Titel vor Clemens Bruna und Ernst Bedacht. Bei den Schwimmerinnen setzt sich Sandra Gräf an die Spitze. Zweite wird Nina Holzhauer vor Anja Priebe.

Bei guten Schneeverhältnissen findet am Kirchenberg bei Waldfenster der Abfahrtslauf für Kinder statt, welcher von der Skiabteilung des TSV durchgeführt wird. Die Sieger der einzelnen Schülerklassen sind Martin Muth, Mario Seider und Steffen Schade bei den Jungen und bei den Mädchen setzt sich Andrea Schmitt vor Eva Maria Albert und Carolin Amrhein durch. Bei den Kleinschülern liegen Steffen Schmitt, Sebastian Schulte, Miriam Seller und Manuela Amrhein vorne.

Nüdlingens Bürgermeister Adalbert Kiesel zeichnet bei der Sportlerehrung im Nüdlinger Rathaus junge Sportler für besondere Leistungen aus. Eine Silbermedaille erhält die Haarder Tischtennisspielerin Anja Hillenbrand für ihren dritten Platz bei den Bayerischen Meisterschaften im Doppel. Bronzemedaillen gehen an die B-Jugend-Handballer der DJK Nüdlingen, sowie die Schützen Gitte Stein, Roman Lorz, Berthold Hehn, Doris Koch, Martina Peters, Volker Kiesel, Andreas Heil. Des weiteren erhalten eine Bronzemedaille die Volleyballmädchen der Volksschule Nüdlingen, Tischtennisspielerin Silke Spengler, Skifahrerin Claudia Müller, sowie die Judoka Klaritta Back und Monika Erhard.