Der FC Thulba bleibt durch ein 1:1 am vorletzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten TG Höchberg an der Spitze der Fußball-Bezirksoberliga. Vor gut 700 Zuschauern gehen die Gäste durch Marquardt in der ersten Hälfte in Führung, A. Klubertanz und H. Golling verpassen bei Großchancen den Ausgleich. Der fällt hochverdient fünf Minuten vor dem Ende durch einen Kopfball von P. Drilling.

Abgestiegen aus der BOL ist dagegen der FC Fuchsstadt. Das Team von Trainer Otto Bindrum kommt bei Schlusslicht VfL Bad Neustadt nicht über ein 2:2 hinaus und muss zusammen mit der DJK Wülfershausen und dem VfL Bad Neustadt den Gang in die Bezirksliga antreten.

Dank eines 4:2-Auswärtserfolges beim FC Reichenbach darf der TSV Reiterswiesen/ Arnshausen weiter auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga hoffen. Bereits zur Pause führen die Gäste durch Treffer von J. Mast (2) und M. Reuß mit 3:0. Das schnelle 4:0 erneut durch M. Reuß bedeutet die endgültige Entscheidung, auch wenn die Teutonen durch A. Zufraß und M. Nöth verkürzen können.

Hammelburg überlegen

Im Derby der A-Klasse Schweinfurt hat der FC Hammelburg den SV Ramsthal fest im Griff und siegt mit 4:1. V. Ruppel bringt die Gastgeber in Durchgang eins in Führung. G. Betz und erneut Ruppel stellen nach der Pause die Weichen auf Sieg, ehe Ramsthals M. Weber auf 3:1 stellt. Den Schlusspunkt setzt H. Schmitt in der Endphase nach einem sehenswerten Solo.

Dank eines 5:2-Erfolges über Absteiger TSV Unsleben kann sich der FC Bad Brückenau etwas vom Abstiegsrelegationsplatz der A-Klasse Rhön absetzen. Zweimal P. Haase und H. Firsching bei einem Gegentreffer von Gottwald bringen Bad Brückenau bis zur Pause mit 3:1 in Front. Direkt mit Wiederanpfiff markiert H. Reim das 4:1. Zwar können die Gäste durch R. Fuchs nochmals verkürzen, doch W. Büchner macht mit dem fünften FC-Tor den Deckel auf die Partie.

In der B-Klasse Bad Kissingen macht Rot-Weiß Obererthal einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt. Dank des goldenen Tores von R. Knüttel auf Vorarbeit W. Trompeters besiegen die Rot-Weißen den SC Diebach auf dessen Platz mit 1:0.

2:2 endet das Kellerduell der B-Klasse Bad Neustadt zwischen dem TSV Wollbach und dem MSV Modlos. Damit müssen beide Teams bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern. Das 0:1 der Gäste von K. Klug egalisiert Metz für die Wollbacher, die durch einen verwandelten Strafstoß von U. Schmitt in Führung gehen. V. Zellers Freistoßtreffer rettet Modlos zumindest einen Punkt.

Oberleichtersbach Meister

Die SG Oberleichtersbach ist durch einen 5:0-Kantersieg über die DJK Oehrberg vorzeitig Meister der C-Klasse Gruppe 22. Den Sieg für die SG schießen Michael Klaus (2), Stefan Klaus, Hans Kitzinger und Manfred Hahn heraus, die damit vom zweitplatzierten TSV Zeitlofs, der gegen die DJK Schondra nicht über ein 2:2 hinauskommt, nicht mehr eingeholt werden kann.

Der FC Hammelburg grüßt mit seiner Reservemannschaft als Meister der Reserverunde der A-Klasse Schweinfurt. Dieter Feichtingers Truppe liefert sich mit dem SV Schraudenbach lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen, kann jetzt aber bei 43:11 Punkten und 87:50 Toren nicht mehr von Platz eins verdrängt werden.

Die Zweite Mannschaft des TSV Ebenhausen ist Meister der Reserverunde der C-Klasse Gruppe 12. Das Team von Trainer Josef Zauner liegt einen Spieltag vor dem Ende uneinholbar mit 34:8 Punkten und 82:23 Toren auf dem Platz an der Sonne.

Der FC Thulba kann stolz auf seine Fußball-A-Jugend sein. Durch einen knappen 2:1-Sieg am letzten Spieltag bei Schlusslicht SG Münnerstadt/Burglauer sichern sich die Schützlinge von Trainer Friedel Weigand mit 32:4 Punkten die Meisterschaft in der Kreisliga II vor der SG Riedenberg/Oberbach/Oberwildflecken (30:6) und steigen damit in die Bezirksliga auf.

Mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden wird die Damenmannschaft des FC Hammelburg Meister der Damenfußball-Kreisliga Würzburg/Schweinfurt und steigt in die Bezirksliga auf.

SPORT AUS DER REGION

Fußball Der FC 05 Schweinfurt steht im Halbfinale der Deutschen Amateurmeisterschaft. Der Truppe von Trainer Werner Lorant reicht nach dem 2:1-Hinspielerfolg ein 1:1 beim VfL Wolfsburg fürs Weiterkommen. Den wichtigen Ausgleichstreffer erzielt Oliver Wölfling vor 750 Zuschauern per Strafstoß.

Fußball Der TSV Euerdorf ist Sieger des Alte-Herren-Pokalturnieres des VfR Sulzthal. Das Team von Spielführer Peter Brand besiegt im Finale den SV Ramsthal mit 9:8 nach Elfmeterschießen und verhindert damit den dritten Ramsthaler Erfolg in Serie.

Fußball Gewinner beim A-Juniorenturnier um den Wanderpokal des TSV Oerlenbach wird die A-Jugend der SG Ramsthal/Sulzthal. Im Finale bezwingt die Weindorf-Combo den FC Rottershausen mit 3:1. Rang drei geht an Gastgeber TSV Oerlenbach, der den TSV Ebenhausen im kleinen Finale mit 2:0 niederringt. Beim C-Jugendturnier hat die SG Ebenhausen/Ramsthal die Nase vorn und verweist den TSV Oerlenbach und den FC Eltingshausen auf die weiteren Plätze.

Leichtathletik Einige Titel holen die Athleten des Kreises Rhön/Saale bei den Unterfränkischen Meisterschaften in Kitzingen. Dreifache Meisterin wird Elke Schmitt vom TSV Münnerstadt. Sie siegt bei den B-Jugendlichen sowohl über 300 m, als auch über 800 m und 1500 m. Zwei Titel heimst die A-Jugendliche Nathalie Krämer vom TSV Bad Kissingen mit Siegen über 100 m Hürden und im Weitsprung ein. Seine gute Form bestätigt Krämers Teamkollege Matthias Dill, der sich den Titel im Kugelstoßen und im Speerwurf holt und dabei den unterfränkischen Rekord nur knapp verpasst.

Tischtennis Otto Bublak ist neuer Vereinsmeister des SV Garitz. Er behält im Finale gegen Peter Naujoks mit 2:1 nach Sätzen die Oberhand. Doppelsieger wird das Duo Peter Naujoks/Jan Bublak vor Otto Petzold und Otto Bublak.

Tischtennis Bei den Jugendvereinsmeisterschaften des TSV Oerlenbach setzt sich der favorisierte Uli Spahn ungeschlagen als Sieger durch. Rang zwei geht an Ralph Werner vor Tobias Ehehalt und Björn Seidl.

Schießen Die Vereinsmeister des Schützenvereins "Hubertus" Großwenkheim heißen Günter Behr (Erwachsene/ Luftgewehr), Kerstin Seifert (Jugend), Wilhelm Ziegler (Altersklasse), Maria Schlembach (Erwachsene/Luftpistole und Sportpistole) und Josef Gessner (Altersklasse/Luftpistole). Zudem siegt Maria Schlembach sowohl beim Schießen auf die Meisterscheibe als auch auf die Glücksscheibe.

SPORT AUS ALLER WELT

Fußball Der AC Mailand erklimmt den europäischen Fußballthron. Das Team von Trainer Arigo Sacchi bezwingt im Endspiel des Europapokals der Landesmeister Steaua Bukarest deutlich mit 4:0. Vor 85 000 Zuschauern im Estadio Nou Camp in Barcelona sind Ruud Gullit und Marco van Basten mit jeweils zwei Toren die Matchwinner.

Fußball Bayern München steht kurz vor dem elften Titelgewinn in der Fußball-Bundesliga. Das Team von Trainer Jupp Heynckes siegt im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten 1. FC Köln mit 3:1. Vor 58 500 Zuschauern im ausverkauften Müngersdorfer Stadion entscheidet Roland Wohlfarth mit drei Toren die Partie fast im Alleingang. Für den zwischenzeitlichen Kölner Ausgleich sorgt Thomas Allofs. Tage zuvor liefern sich Kölns Trainer Christoph Daum und Bayern-Manager Uli Hoeneß im aktuellen Sportstudio des ZDF ein legendäres verbales Scharmützel.

Tennis Das deutsche Tennis-Team hat nach dem Daviscup den zweiten wichtigen Pokal in der Vitrine. Die Mannschaft um Kapitän Niki Pilic besiegt im Finale des World-Team-Cups in Düsseldorf Argentinien mit 2:1. Nach dem 6:0, 2:6, 6:2 der deutschen Nummer eins Boris Becker über Guillermo Perez-Roldan unterliegt Carl-Uwe Steeb Martin Jaite mit 4:6, 3:6, so dass das Doppel Boris Becker/Eric Jelen mit dem 6:4 und 7:5 über das argentinische Doppel Javier Frana/ Gustavo Luza für den entscheidenden Punkt sorgt.

Formel 1 Den dritten Formel 1-Sieg in Folge feiert der Brasilianer Ayrton Senna beim Großen Preis von Mexiko in Mexiko-Stadt. Der Weltmeister der vergangenen Saison sichert sich vor 120 000 Zuschauern Platz eins vor den beiden Italienern Ricardo Patrese (Williams-Honda) und Michele Alboreto auf Tyrell-Ford. Der Münchner Christian Danner fährt mit seinem Rial-Ford auf Rang zwölf.

Handball Der TV Großwallstadt grüßt als deutscher Handballpokalsieger. Das Team von Trainer Peter Meisinger setzt sich im Finale gegen den VfL Gummersbach durch. Nach einem 21:18-Sieg im Hinspiel und einem 21:21 in Gummersbach ist der TVG wieder in einem internationalen Wettbewerb vertreten.