Der FC Fuchsstadt schwebt nach einem 1:1 gegen den TV Marktheidenfeld weiter in Abstiegsgefahr in der Bezirksoberliga. Bis drei Minuten vor dem Ende kann die Truppe von Trainer Otto Bindrum auf einen doppelten Punktgewinn hoffen. Zuvor gibt es Chancen auf beiden Seiten, während FC-Keeper Stockmann seinen Kasten bis dahin sauber hält, trifft vorne Jürgen Winkler auf Vorarbeit von Martin Halbig, ehe Scheurich für die Gäste doch noch ausgleicht.
Durch eine 1:2-Heimniederlage gegen Mitkonkurrent SV Hofheim bleibt der SV Reiterswiesen/Arnshausen in arger Abstiegsnot in der Bezirksliga Ost. Die offensiv gefährlicheren Gäste bringen Reiterswiesens Abwehr mehrfach in Gefahr und führen durch Tore von K. Werner und O. Bayer verdient mit 2:0, ehe Jan Mast mit dem Pausenpfiff der Anschluss gelingt. Halbzeit zwei ist ein einziges Powerplay der Gastgeber, doch D. Schäfer, D. Beil, D. Beck und Metz scheitern am starken Hofheimer Keeper Lang, der den Sieg für Hofheim festhält.
Eine böse Bruchlandung im Kampf um Platz zwei der A-Klasse Rhön legt der SV Hassenbach hin. Das Team von Spielertrainer R. Möhring unterliegt dem SV Burgwallbach mit 1:5 und hat zwei Spieltage vor dem Ende drei Punkte Rückstand auf den Zweiten Riedenberg. Bei Burgwallbach überragt der dreifache Torschütze M. Mölter. Neben ihm treffen noch C. Illig und G. Fleckenstein. Das einzige Hassenbacher Tor erzielt Möhring, weil G. Schlereth, W. Schmitt und L. Henz Großchancen vergeigen.

Überlegenheit nicht genutzt

In der A-Klasse Schweinfurt geht der SV Ramsthal durch ein 1:2 gegen den TSV Pfändhausen leer aus und bleibt mit 28:28 Punkten auf Platz acht sitzen. Dabei dominieren die ohne Spielertrainer Kretzer angetretenen Weindörfler 75 Minuten die Partie und führen durch einen Wittkowski-Treffer mit 1:0. M. Weber, H. Morper und M. Unsleber verpassen die Vorentscheidung, was sich rächt, denn D. Döll dreht mit einem Doppelpack die Partie.
Im Spitzenspiel der B-Klasse Bad Kissingen trennen sich Tabellenführer SV Morlesau und Verfolger FC Obereschenbach 3:3-Unentschieden. Durch Tore von F. Doschko (2) und S. Düsel, bei einem Gegentreffer von K. Löser führt Morlesau bereits mit 3:1, doch kurz vor dem Ende schlägt die Bavaria doppelt zurück. Erst trifft U. Seufert per Weitschuss und in der Nachspielzeit ist es M. Gehring, der nie aufsteckende Gäste mit einem Punkt belohnt.
Der SC Oberbach ist am Ziel seiner Träume. Durch einen 3:1-Erfolg über den TSV Wollbach feiert das Team von Trainer Jürgen Renner vorzeitig die Meisterschaft in der B-Klasse Bad Neustadt und steigt in die A-Klasse Rhön auf. Nach torloser erster Hälfte sind es Werner Müller, Fred Rüttiger und Stefan Popetz, die die Fans in Feierlaune bringen.
In der C-Klasse 12 benötigt der TSV Stangenroth nur noch einen Sieg, um die Meisterschaft perfekt zu machen. Im Spitzenspiel beim TSV Oerlenbach behalten die Stangenröther klar mit 3:0 die Oberhand und bleiben zwei Punkte vor Jahn Winkels. Vor 300 Zuschauern treffen D. Schmitt, H. Wedel und J. Hartung für den Tabellenführer. In einem weiteren Spiel der Gruppe 12 lässt der TSV Ebenhausen der DJK Windheim beim 5:0 nicht den Hauch einer Chance. Vor allem im ersten Durchgang wirbeln die Gastgeber die DJK-Abwehr durcheinander und führen durch Tore von M. Greubel (2), J. Goldfuß und K. Katzenberger mit 4:0. Nach der Pause trifft noch R. Dees.
Von einem tragischen Zwischenfall wird das 2:2 zwischen der DJK Breitenbach und dem TSV Zeitlofs überschattet. Bei einem Zusammenprall zwischen dem Breitenbacher Thomas Nickolai und Wolfgang Hahn zieht sich Hahn eine Schädelfraktur zu und wird mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

REGIONALSSPORT

Fußball
In der ersten Runde um die Deutsche Amateurmeisterschaft besiegt der Bayernligazweite FC 05 Schweinfurt im Hinspiel den Oberliga-Nord-Vertreter VfL Wolsburg um Trainer Horst Hrubesch mit 2:1. Vor nur 1250 Zuschauern im Willy-Sachs-Stadion drehen Oliver Wölfling per Foulelfmeter und Elmar Drenkard die Wolfsburger Führung von Geiger noch in einen Sieg und haben damit gute Chancen auf ein Weiterkommen im Rückspiel in Wolfsburg.

Kegeln Einen spannenden Wettkampf liefern sich die Keglerinnen und Kegler der Kegelabteilung "Flotte Jungs" des TSV Oberthulba beim Kegeln um den "Wilfried-Wagner-Wanderpokal". Bei den Herren holt sich Alois Stürzenberger mit 436 Holz den Cup, während bei den Damen Marion Berro mit 375 Holz bereits zum dritten Mal zur Siegerin gekürt wird und damit den Pokal ihr Eigen nennen darf.

Schießen Neuer Schützenkönig des Schützenvereins "Hubertus" Großwenkheim ist Gerhard Mohr. Ihm zur Seite stehen als erster Ritter Elmar Seifert und Maria Schlembach als zweiter Ritter. Jugendkönig wird Verena Weipert. Ihr assistieren als erster Ritter Mario Uhlein sowie als zweiter Ritter Heiko Markert.

Faustball Bezirksligaabsteiger DJK Hammelburg feiert einen erfolgreichen Einstand in der Kreisklasse A. Mit vier Siegen in vier Spielen wird man seiner Favoritenrolle gerecht. Sowohl der TSV Altengronau (41:20), der FC Bad Brückenau (44:20), der TSV Bad Kissingen (42:22) und der TSV Saal (46:24) bleiben gegen die Saalestädter chancenlos.

SPORT AUS ALLER WELT

Fußball
Der Traum vom UEFA-Pokalsieg ist für den VfB Stuttgart ausgeträumt. Das Team von Trainer Arie Haan erreicht nach der 1:2-Hinspielniederlage beim SSC Neapel im Finalrückspiel nur ein 3:3-Unentschieden, was den Neapolitanern um den argentinischen Superstar Diego Maradona zum Titelgewinn reicht. Vor 69 000 Zuschauern im Stuttgarter Neckarstadion bringt Alemao die Gäste in Front. Jürgen Klinsmann kann zwar ausgleichen, doch die Gegentreffer von Ferrara vor und Careca nach der Pause bringen die Entscheidung. Die VfB-Tore zum Ausgleich durch ein Eigentor von DeNapoli und Olaf Schmäler sind nur Ergebniskosmetik.

Tennis Steffi Graf gewinnt die 82. Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften von Berlin. Die Weltranglisten-Erste besiegt im Finale vor 4500 Zuschauern die Weltranglisten-Dritte Gabriela Sabatini aus Argentinien souverän mit 6:3 und 6:1 und kassiert dafür 60 000 Dollar Preisgeld.

Fußball Bayern München ist dem Titelgewinn in der Bundesliga wieder einen Schritt näher. Das Team von Trainer Jupp Heynckes besiegt den FC St. Pauli durch Tore von Jürgen Wegmann und Hansi Pflügler bei einem Gegentreffer von Jens Duve mit 2:1, während Verfolger 1. FC Köln bei Schlusslicht Hannover 96 nicht über ein 2:2 hinaus kommt. Dabei rettet Thomas Allofs den Geißböcken kurz vor dem Ende einen Punkt. Zuvor treffen Paul Steiner für Köln, sowie Holger Wilmer und Dieter Schatzschneider für die 96er.

Handball Der deutsche Handball feiert im Jahr des Abstiegs der Nationalmannschaft in die Drittklassigkeit seinen größten Triumph auf Vereinsebene. Mit TuRu Düsseldorf und TuSEM Essen gewinnen gleich zwei bundesdeutsche Mannschaften den Europapokal. Düsseldorf setzt sich im IHF-Pokal gegen ASK Vorwärts Frankfurt/Oder aus der DDR mit 17:12 und 15:18 durch, während die Essener im Europapokal-Endspiel der Pokalsieger gegen den französischen Vertreter US Creteil mit 19:16 und 16:17 die Oberhand behalten.

Golf Bernhard Langer ist national weiter ohne Konkurrenz. Der Weltklasse-Golfer gewinnt in Hanau bereits zum neunten Mal die Deutsche Meisterschaft - seit 1984 ununterbrochen. Auf Rang zwei spielt sich der Kölner Heinz-Peter Thül vor Uli Zilg (München).