Nachdem sich die beiden 3. Klassen der Grundschule Steinach ausführlich mit dem Thema "Feuer und Verbrennung" auseinandergesetzt haben, stand ein weiterer Höhepunkt auf dem Unterrichtsprogramm. Die beiden Klassen besuchten die Freiwillige Feuerwehr in Steinach. Dort wurden sie vom Gruppenführer und stellvertretenden Kommandanten Christian Kuhn begrüßt. Nach einer kurzen Einführung ging es klassenweise auch gleich ins Feuerwehrhaus auf große Erkundungstour. Kuhn zeigte den Kindern, was alles für einen Feuerwehrmann/-frau in den ersten Minuten nach der Alarmierung passiert und wie es im Einsatzfall abläuft. Die Einsatz- und Schutzkleidung begutachteten die Kinder genau. Weiter ging es mit den Aufgaben der Feuerwehr "retten-löschen-bergen-schützen". Dabei wurden die einzelnen Symbole des Feuerwehr-Signets erläutert und erklärt. Mit großer Anspannung ging es dann schließlich zum Erkunden des Feuerwehrfahrzeuges. Begeistert waren die Schüler, dass sie einzelne Geräte selbst in die Hand nehmen durften. Noch Eindrucksvoller waren aber die technischen Gerätschaften. Dabei informierten sich die Kinder beispielsweise, wie eine Wärmebildkamera funktioniert.