Am Freitagmorgen hatte der Pegel Regentenbau in Bad Kissingen mit 2,93 Metern (zwischen 4.30 und 6.30 Uhr) seinen höchsten Stand erreicht. Seit diesem Zeitpunkt an ging das Hochwasser der Saale sukzessive zurück. Am Sonntagnachmittag um 16 Uhr war ein Pegel von 2,48 Zentimetern erreicht.
Ähnlich war es an der Messstelle in Höhe des Golfplatzes. Seit dem Höchstwasserstand am Freitagmorgen von 3,32 Metern ging das Hochwasser auf 2,73 Meter am Sonntagnachmittag zurück. Es wird in den kommenden Tagen, meldete am Sonntag der Deutsche Wetterdienst (Offenbach), eher wieder winterliche Wetterverhältnisse geben. Die Hochlagen der Rhön sind bereits wieder weiß und schneebedeckt, heute und morgen können noch einige Zentimeter Neuschnee dazukommen.
In den tieferen Lagen ist aber nicht mit stärkeren Niederschlägen zu rechnen, so dass das Hochwasser - wenn auch langsam - weiter abfließen wird.