Welche Gründe es hierfür gibt, was mit den Beschäftigten passiert, ob sie entlassen werden oder andernorts, zum Beispiel im Rewe-Markt am Sportzentrum, einen neuen Job angeboten bekommen, dazu war am Montag nichts in Erfahrung zu bringen.

Die Pressestelle des Konzerns in Köln beantwortete die schriftlich eingereichten Fragen bislang nicht. Edgar Hartung aus Dipperz hat die Immobilie, in der sich der Markt befindet, im Juli vorigen Jahres für 812.000 Euro aus einem Insolvenzverfahren ersteigert. Der Mietvertrag mit Rewe laufe auch noch bis Ende 2015, erklärte Hartung am Montag auf Antrage.

Nachmieter gesucht

Der Handelskonzern wolle die Miete auch weiter zahlen. Dennoch sei er jetzt schon auf der Suche nach einem Nachmieter, erklärte Hartung.

Interessenten könnten sich direkt bei ihm melden unter Telefon 06657/ 8883 oder per E-Mail. Er hätte als potenziellen Nachmieter auch schon einen Lebensmittelmarkt gehabt, so Hartung. Doch damit sei Rewe nicht einverstanden gewesen.