Gummistiefel möglichst weit schleudern, Biergläser austrinken im Akkord oder rohe Eier viele Meter werfen, ohne dass sie kaputt gehen: Wenn sich solche Wettbewerbe ankündigen, dann gehen die Blicke in das Walddorf Langenleiten.


Die "ochte Schlocht"

Und tatsächlich ist es am Samstag, 2. Juni, wieder so weit: Die Langenleitener Highland-Games locken wieder mit spektakulären wie humorvollen Wettbewerben. Es ist "die ochte Schlocht", wie es auf der Homepage des Veranstalters heißt. Beginn ist ab 15 Uhr. Nach Ende der Spiele laden die Veranstalter zur Malle-Party mit Cocktailbar.
Zu den Wettbewerben gehört neben dem Gummistiefel-Weitwurf ("Tossing the Wellie") auch "Tug-o-War", ein Seilziehen durch zwei Gruppen oder "Catch the Nessie".
Eine circa acht Meter lange Bahn ist mit Folie ausgelegt, die wiederum mit Schmierseife eingesprüht ist. Ein barfüßiger Highlander ist an einem Gummiband festgebunden und muss drei Nessis vom anderen Bahnende holen.
Bei "Rumble & Tumble" wird ein Teilnehmer in einem Reifen von zwei Clanmitgliedern gerollt. Am Ende der Distanz muss der Spieler aus dem möglichst stehenden Reifen aussteigen und fünf Holzscheiben in der richtigen Reihenfolge auftürmen. Insgesamt acht Disziplinen werden angeboten. Jeder ab 16 Jahren kann an den Spielen teilnehmen, heißt es im Veranstalterprospekt. Ausrichter ist die Feuerwehr Langenleiten. Eine Mannschaft besteht aus drei Personen.
Anmeldungen für Teams sind möglich per E-Mail unter "Highland-Games-LA@web.de oder auf der Internet-Seite: https://highland-games-la.jimdo.com. fg