Münnerstadt — Noch zwei Wochen sind es bis zur Oldie-Night im Münnerstädter Sportzentrum am 14. Februar. Die Bands proben seit Wochen für dieses Event. Die Saale Zeitung ist Medienpartner für den Veranstalter, den TSV Münnerstadt. Wir haben mit den Musikern der Münnerstädter "Bodygards" gesprochen, was für sie die Magie der Oldies und dieser Veranstaltung ausmacht.

Saale-Zeitung Was ist das Besondere an der Oldie-Night ?
Hans Beudert...dass nach den ersten Takten des ersten Liedes die Tanzfläche voll ist und beim letzten Lied ebenfalls.
Andreas Halboth Die gute Stimmung beim Publikum.

Als die ersten Oldies erschienen sind, die die Band spielt, war das jüngste Bandmitglied Steffen Wüst noch gar nicht geboren. Was hat besonders gereizt, trotzdem mitzumachen?
Steffen Wüst Die meisten Songs hab ich überhaupt nicht gekannt. Aber es hat von Anfang an Spaß gemacht. Vor allem der Chorgesang war eine neue Erfahrung für mich. Nach dem ersten Helferfest war klar, da will ich immer dabei sein.

Aus welchem Anlass hat sich die Band zusammengefunden?
Gerhard Schubert Rudolf Konietschke wollte für`s damals neue Tennisheim Geld einsammeln. Ich war damals aktiver Tennisspieler und kam mit der Idee, den Mürschter Fasching wieder aufleben zu lassen, und zwar mit Oldies, also Musik der 1960er und 1970er Jahre.

Hubert Götz ist derNeuzugang in der Band. Wie war es für ihn, jetzt einzusteigen und ca 40 bis 50 neue Songs zu spielen?
Hubert Götz Kein Problem. Die meisten Stücke kenne ich. Außerdem habe ich schon einmal 2011 in der Neustädter Stadthalle mit den "Bodygards" zusammengespielt. Mit Hans Beudert und Gerhard Schubert war ich schon 1969 in einer Band.

Für die "Bodygards" ist es jetzt wieder der erste Oldie-Night im Sportzentrum nach langer Pause. Welche Erwartung hat die Band?
Gerhard Schubert Wir hoffen, dass das Publikum jung geblieben ist und die Stimmung im Saal wieder so ist, wie früher.
Die Bodygards treten oft nur einmal im Jahr auf. Ist der Aufwand für eine einzige Veranstaltung da nicht verhältnismäßig hoch?
Hans Beudert Normalerweise schon. Aber wir haben einfach Spaß an der Musik und am gemeinsamen Spielen. Die Proben sind ein Teil des Ganzen. Da wird, vor allem dank Andis Späßen, viel gelacht.

Welches Musikstück aus der aktuellen Oldie-Night ist Ihr Lieblingstitel ?
Steffen Wüst "Baby, I wan`t you to love me" von Lobo. Frag mich nicht warum.
Zurück in die Vergangenheit: Was war der Song, bei dem es in Ihrer Jugend das erste Mal so richtig "Zoom" gemacht hat?
Andreas Halboth "Samba Pa Ti" und "Arms of Mary", weil es tolle Schwoofs waren.

Hans Beudert ist der Gitarrist der Band. Welches war sein erstes richtiges Gitarrensolo überhaupt?
Hans Beudert. Es war "Ballad of John and Yoko "(Beatles). Da war ich 16 und richtig stolz, dass ich das hinbekommen habe.