Das Bad Kissinger Rathaus geht nicht weit von seiner Haustür jetzt gegen zunehmendes Falschparken vor. Wie Thomas Hack, Pressesprecher der Stadt, auf Anfrage bestätigte, gilt vor dem Ratskeller neuerdings Halteverbot.
Die Feuerwehr habe festgestellt, "dass sich immer mehr Autofahrer über das im verkehrsberuhigten Bereich bestehende Parkverbot hinwegsetzen", schreibt Hack. Die Feuerwehr müsse im Falle eines Brandes aber über die Bachstraße in die Spitalgasse fahren und käme unter Umständen nicht um die Ecke herum, wenn dort Autos parken. Deshalb habe das Rathaus nach Rücksprache mit der Polizei ein Halteverbot angeordnet. Siegfried Farkas