Die Nachricht kam nicht überraschend: "Das Autohaus Böckler übernimmt die Firma Gabold in Bad Kissingen". Die Information ist das Ergebnis von seit geraumer Zeit laufenden Gesprächen zwischen den beiden Mercedes-Benz-Händlern im Landkreis. Der Wechsel wird zum 1. März 2015 vollzogen und beinhaltet vor allem für insgesamt 20 Mitarbeiter des Autohauses Gabold in Bad Kissingen eine gute Nachricht: Alle werden vom neuen Besitzer übernommen.

So hieß es gestern Nachmittag in einer Pressemitteilung. Michael Schäfer, mit seiner Frau Sabine Geschäftsführer und Inhaber des Autohauses Böckler, ging sogar noch weiter: Nicht nur die Mitarbeiter und Auszubildenden werden übernommen, für den Standort Bad Kis singen sucht man noch weitere Auszubildende (Kfz-Mechatroniker), die im Herbst ihre Ausbildung aufnehmen können.


Ein schwieriger Markt

Die derzeitige Situation auf dem Automobilmarkt ist keine einfache. Um den hohen Anforderungen eines Premiumherstellers gerecht zu werden, so die allgemeine Einschätzung, hat man in Zukunft am Markt nur noch Chancen, wenn man Synergieeffekte einer bestimmten Betriebsgröße nutzen kann. In der Kfz-Branche benötige man für eine notwendige Wirtschaftlichkeit und aufgrund des anhaltenden Strukturwandels gewisse Mindestgrößen, um den Anforderungen des Herstellers gerecht zu werden.


Hohe Anforderungen

Und die Anforderungen sind nicht gerade gering. Die ständige Schulung der Mitarbeiter auf neue Fahrzeug-Typen und neue Fahrzeug-Techniken sowie Investitionen in die Infrastruktur der Firmen (vom Konzern gefordert) bedingen jedes Jahr neue Investitionen. Hierbei hilft es, wenn man Synergien nutzen kann.

"Mit dem Verkauf an den Vertragspartnerkollegen in der direkten Nachbarschaft wollten wir unsere Firma für die Kunden und Mitarbeiter in verantwortungsvolle Hände geben", erklärten Christoph und Rene Gabold in Bad Kissingen. "Mit dem Autohaus Gabold haben wir einen strategischen Partner gefunden, der aufgrund seiner Lage eine perfekte Ergänzung zu den bisherigen Standorten darstellt", ergänzte Michael Schäfer.


Die Firmengeschichten

Die Firma Gabold wurde 1911 von August Gabold gegründet, seit 1948 ist das Unternehmen in der Kapellenstraße angesiedelt und seit 1952 Mercedes-Vertragspartner. Im Jahr 2003 übernahmen Christoph und Rene Gabold in vierter Generation die Geschäftsführung von ihren Vätern Edgar und Manfred. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 20 Mitarbeiter im Service und Verkauf.

Die Anfänge des Autohauses Böckler reichen bis ins Jahr 1949 zurück. Firmengründer Hans Böckler hatte in Bad Brückenau eine Auto- und Motorradwerkstatt eröffnet. 1982 übernahmen Georg und Ingrid Heinz das Unternehmen, 2003 traten Michael und Sabine Schäfer in das Unternehmen ein. Im gleichen Jahr wurde das Autohaus Reis in Hammelburg übernommen, 2007 ein moderner Mercedes-Benz-Betrieb in Oberthulba eröffnet. An beiden Standorten beschäftigt das Autohaus Böckler rund 50 Mitarbeiter. Die Firma ist Komplett-Anbieter für Mercedes-Pkw, -Transporter, -Lkw und Unimog.